Blaulicht BW: Diesel abgezapft – Fahrzeugschlüssel abgenommen – Trickdiebstahl – 16-Jähriger löst Feuerwehreinsatz aus – Sonstiges

Aalen (ddna)

Lauchheim: Diesel abgezapft

Rund 300 Liter Diesel zapften Unbekannte zwischen Mittwochabend 23 Uhr und Donnerstagmorgen 5 Uhr aus dem Tank eines Lkw, der auf einem Parkplatz zwischen Röttingen und Aufhausen abgestellt war. Der 36-jährige Lkw – Fahrer bemerkte den Diebstahl, als er am Morgen sein Fahrzeug startete und die Warnung erhielt, dass der Kraftstoffstand niedrig ist. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 073610 entgegen.

Abtsgmünd – Untergröningen: Fahrzeugschlüssel wurden abgenommen

Über 2 Promille Alkohol wurden bei einem 65-Jährigen am Mittwochnachmittag festgestellt. Der Mann saß – Zeugenaussagen zufolge – den ganzen Nachmittag in seinem Fahrzeug, welches auf dem Parkplatz eines Supermarktes abgestellt war, und trank Bier. Ein Augenzeuge verständigte die Polizei, welche den 65-Jährigen kontrollierte. Das Fahrzeug des Mannes wies Unfallschäden auf, welche der 65-Jährige mit einer Fahrt in den Graben vor mehreren Wochen begründete. Da letztlich nicht geklärt werden konnte, ob der Mann bereits Alkohol getrunken hatte, ehe er den Pkw auf dem Parkplatz abgestellt hat, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel abgenommen.

Aalen: Trickdiebstahl

Eine Goldkette mit einem Kreuz – Anhänger im Wert von 1.200 Euro erbeutete ein Unbekannter bei einem Diebstahl am Mittwochnachmittag. Der Mann hatte sich in einem Juweliergeschäft am Spritzenhausplatz zwischen 15:45 und 16 Uhr mehrere Schmuckstücke zeigen lassen und die Angestellte offenbar absichtlich öfter durch den gesamten Laden geschickt. Nach längerer Suche entschied sich der Mann dann für eine Goldkette samt Anhänger und zeigte, als er bereits an der Kasse stand, überraschend noch Interesse an einer goldenen Uhr. Um diese zu holen, musste die Angestellte den Unbekannten kurz an der Kasse alleine zurücklassen. Diese Gelegenheit nutzte der Mann und stahl die Schmuckstücke. Noch ehe die Angestellte wieder bei ihm war, gab er an, kein Interesse mehr an der Uhr zu haben und schnell von der Bank das Geld für die Kette holen müsse. Unmittelbar nachdem der Mann das Geschäft verlassen hatte, stellte die Angestellte den Diebstahl fest. Eine Fahndung im Stadtgebiet verlief ergebnislos. Der Unbekannte ist ca. 165 bis 170 cm groß, ca. 25 bis 35 Jahre alt und von normaler Statur. Er ist dunkelhäutig und sprach deutsch mit französischem Akzent. Bekleidet war er mit einer ausgewaschenen Jeans und einem weißen Leinenhemd. Zudem trug er eine weiße Basecap. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 073610.

Aalen: Fahrzeug übersehen

Rückwärts befuhr eine 65-Jährige am Mittwochmittag gegen 14 Uhr mit ihrem Fahrzeug die Straße „Spagenfeld“. Hierbei übersah sie den Pkw eines 23-Jährigen und streifte diesen, wobei ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro entstand.

Aalen: 10.000 Euro Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall, der sich auf der B 29 ereignete, entstand am Mittwochmittag gegen 13:35 Uhr ein Sachschaden von geschätzt 10.000 Euro. An der Abzweigung zur B 19 in Richtung Heidenheim kam es zum Zusammenstoß eines Opel und eines Audi. Die beiden 50 und 39 Jahre alten Autofahrer machten der Polizei gegenüber widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang, weshalb dieser letztlich nicht endgültig geklärt werden konnte. Augenzeugen des Unfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Aalen unter 07361 / 5240 zu melden.

Bopfingen: Aufgefahren

Aufgrund des Verkehrs musste ein 32 -Jähriger seinen Renault am Donnerstagmorgen gegen 8:30 Uhr an der Einmündung Schelmenstraße / Ostalbstraße anhalten. Eine 66-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem VW auf, wobei ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand.

Ellwangen: Von der Fahrbahn abgekommen

Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, den eine 21-Jährige am Mittwochabend verursachte. Mit ihrem Opel befuhr sie kurz vor 21 Uhr die Landesstraße 1076, wo sie mit dem Fahrzeug von der Straße abkam. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.

Rosenberg: Tätliche Auseinandersetzung

Zwei 29 und 35 Jahre alte Männer gerieten am Mittwochabend gegen 20 Uhr in der Straße „Holzmühle“ zunächst verbal aneinander und trugen ihre Auseinandersetzung im weiteren Verlauf mit den Fäusten aus. Da eine Zeugin, welche die Polizei verständigt hatte, angab, dass beide Männer blutüberströmt seien, wurden zwei Rettungswagen angefordert. Vor Ort wurden die beiden Streithähne von Beamten des Ellwanger Polizeireviers getrennt und – zumindest einer davon – ärztlich behandelt. Sein Kontrahent lehnte die medizinische Behandlung ab. Schwerere Verletzungen konnten nicht festgestellt werden; Beide haben sich vermutlich aber die Nase gebrochen.

Ellwangen: 16-Jähriger löst Feuerwehreinsatz aus

Ein 16-Jähriger löste am Mittwochnachmittag einen Feuerwehreinsatz aus, nachdem er in der elterlichen Wohnung in der Berliner Straße Essen auf dem Herd zubereitet hatte und offenbar vergaß, den Herd abzustellen. Der Jugendliche verließ die Wohnung und stellte bei seiner Rückkehr Qualm und einen aktiven Rauchmelder fest. Da er seinen Hausschlüssel nicht dabeihatte, trat der 16-Jährige die Türe ein und löschte den Brand selbständig. Sachschaden entstand lediglich an der Tür.

Heubach: Grabstein verstärkt beschmutzt

Insgesamt bereits fünfmal beschmutzten Unbekannte einen Grabstein auf dem Friedhof in Heubach. Der 89- jährige Ehemann der Verstorbenen konnte nur mit erheblichem Aufwand das geschmolzene Wachs von dem Grabstein entfernen. Die Beschädigungen entstanden am Montag (25. Juli 2022) zwischen 8 und 19 Uhr. Hinweise auf den oder die Täter nimmt der Polizeiposten Heubach, Tel.: 071736 entgegen.

Leinzell: 29-Jähriger musste zur Blutentnahme

Am Donnerstag kurz nach Mitternacht befuhr ein 29-Jähriger mit seinem Opel Corsa die Gögginger Straße in Richtung Eschach. In einer Linkskurve kam er dort mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, die glücklicherweise zu diesem Zeitpunkt nicht befahren war. Die Besatzung eines Streifenwagens beobachtete dies und stoppte den Opel, um den Fahrer einer Kontrolle zu unterziehen. Dabei wurde festgestellt, dass der 29-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Nachdem ein entsprechender Test positiv ausfiel, musste er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen.

Schwäbisch Gmünd: Radlerin leicht verletzt

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich eine 29 Jahre alte Fahrradfahrerin bei einem Unfall am Mittwochmorgen zu. Kurz vor 8 Uhr befuhr die Radlerin die Oberbettringer Straße. Hier „verbremste“ sie sich und stürzte auf die Fahrbahn. Andere Verkehrsteilnehmer waren an dem Sturz nicht beteiligt.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer