Unfall BW: (KA) Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 5 mit vier Fahrzeugen – Fahrer eines Kleintransporters erheblich verletzt

Karlsruhe (ddna)

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochmorgen auf der Bundesautobahn 5 zwischen dem Autobahndreieck Karlsruhe und der Anschlusstelle Ettlingen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen durch die Verkehrspolizei Karlsruhe bremste am Morgen der Fahrer eines Sattelzuges am Stauende in Fahrtrichtung Süden stark ab. Der nachfolgende Sattelzug erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr auf. Der Fahrer eines dahinterfahrenden Kleintransporters mit einem Anhänger erkannte dies offenbar ebenfalls zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf. Ein Pkw konnte indes nicht mehr rechtzeitig halten und kollidierte mit dem Anhänger des Kleintransporters.

Der Fahrer des Kleintransporters wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und ernsthaft verletzt. Nach Bergung durch die Feuerwehr kam er in ein Krankenhaus.

Auch der Autofahrer kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die A5 wurde während der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Süd für etwa eine Stunde gesperrt. Die Fahrbahn war ab 12:45 Uhr wieder komplett frei.

Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf 90.000 Euro.

Dennis Krull, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Koprek