Fahrradfahrer werden häufiger von der Polizei wegen Alkohol kontrolliert

Münster (ddna) – Am frühen Donnerstagmorgen hat ein betrunkener Radfahrer an der Münzstraße/Schlossplatz zweimal eine rote Ampel missachtet.

Die Beamten bemerkten den Radfahrer und sahen, wie er eine rote Ampel missachtete. Die Polizisten folgten ihm, um ihn zu stoppen. Bevor die Beamten ihn einholen konnten, überfuhr er zum zweiten Mal eine rote Ampel. Bei der Kontrolle gab er an, Alkohol konsumiert zu haben und weder die rote Ampel noch den Streifenwagen gesehen zu haben. Der 31-Jährige verweigerte einen freiwilligen Atemalkoholtest. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Quelle: Polizei Münster, Vorlage: news aktuell

(Alle Angaben beruhen auf Informationen, die die zuständige Polizeidienststelle heute mitgeteilt hat)

(Originaltext wurde durch Deepl und OpenAI überarbeitet.)

Alexander Trisko