Unfall auf dem Straßenrennen: Betrunkener Autofahrer gegen Hauswand und g

Mönchengladbach (ots) – Ein 33-jähriger Autofahrer verursachte am Mittwochabend (03.08.2022) gegen 23:15 Uhr an der Erzbergerstraße im Stadtteil Hardterbroich-Pesch einen Verkehrsunfall, bei dem drei geparkte Autos und eine Hauswand in Mitleidenschaft gezogen wurden. Verletzt wurde niemand.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der 33-Jährige in Höhe einer Verkehrsinsel die Kontrolle über seinen PKW verloren, war von der Fahrbahn abgekommen und erst gegen eine Hauswand und dann gegen ein geparktes Auto gestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls war das geparkte Auto gegen zwei weitere geparkte Fahrzeuge gestoßen.

Am Unfallort fanden die Beamten vier stark beschädigte Autos und eine durchtrennte Regenrinne an einer Hauswand vor. Der 33-jährige Fahrer des Unfallwagens stand erkennbar unter Alkoholeinfluss. Ein Promilletest, zu dem er sich freiwillig bereit erklärte, zeigte ein deutlich positives Ergebnis an.

Wedem er selbst noch sein ebenfalls 33-jähriger Beifahrer waren durch den Unfall verletzt worden – allerdings war der entstandene Sachschaden groß: Insgesamt beläuft er sich auf eine hohe fünfstellige Summe.

Augenzeugen berichteten der Polizei, dass der 33-Jährige sich mit seinem Auto zuvor ein Straßenrennen mit einem Motorradfahrer geliefert haben soll. Beide Verkehrsteilnehmer sollen mit überhöhter Geschwindigkeit und quietschenden Reifen über die Erzbergerstraße in Richtung Grevenbroicher Straße gefahren sein. Als der Autofahrer verunfallte, sei der Motorradfahrer weiter davongefahren. Zu ihm oder ihr liegen keine weiteren Informationen vor. Kennzeichen, Hersteller oder Modell sind derzeit noch unbekannt. Fahndungsmaßnahmen unmittelbar nach dem Unfall waren ohne Erfolg.

Die Polizei fragt: Wer hat am Mittwochabend das Motorrad gesehen, das gegen 23:15 Uhr die Erzbergerstraße in Richtung Grevenbroicher Straße befahren ist? Wer kann Angaben zur Identität des Fahrers oder der Fahrerin machen? Die Telefonnummer für Hinweise lautet 02161-290.

Die Ermittlungen der Polizei zu dem Zustandekommen des Unfalls dauern an. Das Auto des 33-Jährigen sowie sein Führerschein wurden beschlagnahmt.

(Originaltext wurde durch Deepl und OpenAI überarbeitet.)

Manuela Hennig
Eingeordnet in NRW News und verschlagwortet mit . Setzen Sie ein Lesezeichen für den Link.