Blaulicht Niedersachsen: Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche mit gefälschten Kontonummern bei Firmen – Rechnungen

Stade (ddna)

In derzeit beim Stader Fachkommissariat für Betrugssachen laufenden Ermittlungen ist eine neue Masche aufgetaucht, vor der die Ermittler jetzt warnen. In den hier bearbeiteten Fällen haben sich unbekannte offenbar in ein Email – Konto einer Firma eingehackt und dann im Postausgang die dort hinterlegten Rechnungen kopiert. Diese haben sie dann erneut an die Auftraggeber verschickt mit dem Hinweis, dass sich zwischenzeitlich die Bankverbindung geändert hätte. So wollten sie erreichen, dass die Rechnungsbeträge auf ihr dafür extra eingerichtetes Konto gezahlt werden und nicht auf das reguläre Konto der Firma.

Polizeisprecher Rainer Bohmbach dazu:

„Überprüfen sie alle eingehenden Rechnungen nach in Anspruch genommenen Leistungen. Vergleichen sie die angegebenen Kontonummern und fragen sie im Zweifelsfall vor Bezahlung bei den Firmen nach. Achten sie besonders darauf, wenn die angegebenen IBAN zu ausländischen Konten gehören und nicht mit DE anfangen.“

Bereits Geschädigte werden gebeten, sich bei der Stader Polizei unter 04141-102215 zu melden und entsprechende Anzeigen zu erstatten.

Quelle: Polizeiinspektion Stade, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)