Blaulicht Niedersachsen: Erneuter Zeugenaufruf zur Unfallflucht in Polizei sucht nach vorbeigefahrenen Autofahrern

Hannover (ddna)

In dem Zusammenhang mit den laufenden Ermittlungen zu einer Unfallflucht vorgestern (3. August 2022) im Bereich Badenstedt bittet die Polizei erneut Zeugen dringend um weitere Hinweise. Gesucht werden explizit die Verkehrsteilnehmenden, welche zur Unfallzeit vorbeigefahren sind.

Vorgestern (3. August 2022) hat ein unbekannter Autofahrer einen 3- jährigen Jungen am Vormittag in der Woermannstraße in Hannover – Badenstedt angefahren. Der Junge betrat die Straße und wurde vom Auto erfasst. Anschließend wurde er zurück in den Grünbereich geschleudert. Das Kind erlitt durch den Aufprall erhebliche Verletzungen und kam für eine weitere medizinische Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus (wir berichteten unter folgendem Link: https:/.presseportal.deulicht418744)

Augenzeugen berichteten im Nachhinein, dass der Fahrer männlich gewesen sei, kurze Haare hatte und ein „pistazienfarbenes“ Oberteil trug. Mutmaßlich fuhr der Fahrer ein Mittelklasse – Fahrzeug in einer weißen Farbe.

Nach weiteren Angaben hielten zur Unfallzeit kurzfristig Autos auf der Woermannstraße an. Die Polizei sucht insbesondere nach diesen Verkehrsteilnehmenden als weitere Augenzeugen. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter 0511 109-1888 entgegen. ,kay

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Ulrike Dietz