Radfahrer in Gefahr: Falschparken auf Radwegen verhindern!

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Bochum (dpa/lnw) – Die Polizei in Bochum setzt sich mit einer Schwerpunktaktion am kommenden Dienstag (9. August) für mehr Sicherheit im Straßenverkehr ein. Unter dem Motto „Rücksicht kostet nichts – 100 Euro Bußgeld schon“ will die Polizei insbesondere auf die Gefahren des Falschparkens auf Radwegen aufmerksam machen, teilte die Behörde am Mittwoch mit.

Zeitgleich werden im gesamten Bochumer Innenstadtbereich gezielte Kontrollen vorgenommen und Verstöße konsequent geahndet. „Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern arbeiten wir als Polizei mit aller Kraft daran, die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer weiter zu erhöhen“, sagte Polizeidirektor Frank Nows, Leiter der Direktion Verkehr beim PP Bochum.

(Originaltext wurde durch Deepl und OpenAI überarbeitet.)

Ulrike Dietz