Blaulicht BW: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ddna)

Sigmaringen

Grundloser Faustschlag – Polizei sucht Zeugen

Ein 46-jähriger Mann soll am Montag zwischen 16 und 16:30 Uhr am Leopoldplatz von einem unbekannten Täter tätlich angegriffen worden sein. Zunächst habe der Täter das Opfer in einer unbekannten Sprache angepöbelt und daraufhin mit der Faust gegen die Schulter geschlagen. Der Unbekannte soll von osteuropäischem Erscheinungsbild gewesen, etwa 1,70 m groß und von schmaler Statur sein. Er trug helle Kleidung. Außerdem soll er eine dunkle leicht gelockte Kurzhaarfrisur gehabt haben. Das Polizeirevier Sigmaringen hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. Etwaige Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich unter 07571-0 zu melden.

Meßkirch

Werkzeugmaschinen aus Baucontainer entwendet – Augenzeugen gesucht

Ein derzeit Unbekannter verschaffte sich zwischen Freitagnachmittag und Montagfrüh zu einem Baucontainer im Industriepark gewaltsam Zugang und stahl mehrere Gerätschaften. Der Wert der gestohlenen Werkzeugmaschinen wird auf 2.700 Euro beziffert. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt wegen Einbruchsdiebstahls. Personen, die im Bereich des Industrieparks verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter 07571-0 zu melden.

Meßkirch

Drogenkonsum im Stadtgebiet

Bei einer Personenkontrolle in der Schloßstraße stellten Polizeibeamte am Montagabend gegen 21:45 Uhr bei einer Gruppe Jugendlicher deutlichen Marihuana Geruch fest. Bei deren Durchsuchung der Teenager fanden die Beamten sowohl bei einem 15-Jährigen eine kleine Menge Amphetamin, als auch bei einem erst 13- jährigen Kind eine kleine Menge Marihuana. Zudem fanden die Polizisten eine Umhängetasche mit Drogen, derer sich mutmaßlich eine Person aus der Gruppe entledigt hatte. Der Jugendliche als auch der 13-Jährige wurden im Anschluss an einen Erziehungsberechtigten übergeben. Der 15-Jährige muss nun mit einer Anzeige, der 13-Jährige mit einem Bericht an die Staatsanwaltschaft rechnen.

Gammertingen

Katalysator – Diebstahl – Augenzeugen gesucht

Bislang Unbekannte haben zwischen Donnerstag, 28. Juli 2022 und dem gestrigen Montagmorgen den Katalysator eines Toyota entwendet, der auf einem Firmengelände in der Gauselfinger Straße abgestellt war. Die Unbekannten verschafften sich Zugang zum Firmengelände und machte sich daraufhin am Fahrzeug zu schaffen. Mutmaßlich wurde der Toyota mittels eines Wagenhebers aufgebockt, um im Anschluss den Katalysator mit einem Trennschleifer zu entfernen. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf gut 3.000 Euro beziffert. Der Polizeiposten Gammertingen ermittelt wegen Bandendiebstahls und bittet etwaige Augenzeugen, sich unter 07574687 zu melden.

Leibertingen

Lkw verunfallt

Zu einem Unfall eines 54-jährigen Lkw – Fahrers kam es am Montag um gegen Vormittag auf der L 196. Der Lkw – Lenker war mit seinem Mercedes – Lastzug von Rohrdorf kommend in Richtung Kreenheinstetten unterwegs, als er mutmaßlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei kam der Laster auf das Bankett, der Fahrer steuerte daraufhin dagegen und verlor in der Folge die Kontrolle über den Lkw. Dieser kippte mit der linken Fahrzeugseite auf die Straße. Der Laster rutschte mehrere Meter über die Fahrbahn, bis er schlussendlich an einem Abhang neben der Straße zum Stehen kam. Glücklicherweise wurde der Lastzugfahrer nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Bad Saulgau

Einbruch in Schulverbund und in Jugendhaus – Polizei sucht Zeugen

In den frühen Morgenstunden des Montags, zwischen 4 und 6 Uhr, brach ein Unbekannter zunächst in der Schützenstraße in ein Gebäude des Walter – Knoll – Schulverbunds ein. Der Täter verschaffte sich durch ein Fenster Zugang zum Gebäude und stahl in den Büroräumlichkeiten Bargeld in zweistelliger Höhe und mehrere Schlüssel. Daraufhin verschaffte sich der Unbekannte ebenfalls durch ein Fenster Zugang zum Jugendhaus in der Schützenstraße. In diesem hebelte er eine weitere Holztür auf und stahl Bargeld sowie Elektrogeräte. Das Polizeirevier Bad Saulgau ermittelt wegen der Einbrüche und bittet Augenzeugen, die die Tat beobachtet haben oder verdächtige Personen in der Schützenstraße wahrgenommen haben, sich unter 07581-0 zu melden.

Bad Saulgau, Heratskirch

Brennender Pkw

Aus unbekannter Ursache ist am frühen Donnerstagmorgen um kurz nach 4 Uhr in der Jakobusstraße ein Transportfahrzeug in Brand geraten. Durch das rasche Eingreifen der knapp 100 Wehrleute, die das Feuer umgehend löschten, konnte das Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden. Trotzdem barsten die Fenster des Wohngebäudes, das Vordach, sowie die Fassade und ein Lagerraum wurden ebenfalls beschädigt. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 70.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Pfullendorf

Familienstreit eskaliert und endet in Fachklinik

Mit strafrechtlichen Folgen muss ein 39- jähriger Mann rechnen, der am Montagmorgen zunächst in einer Wohnung randalierte und sich später gegen die polizeilichen Maßnahmen wehrte. Vorausgegangen war laut seiner Frau, eine verbale Auseinandersetzung zwischen den beiden. Beim Eintreffen der Polizisten beruhigte sich der Mann nicht und zeigte sich äußerst aggressiv, woraufhin ihm ein Wohnungsverweis ausgesprochen wurde. Der 39-Jährige, der sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, weigerte sich trotz mehrfacher Aufforderung, die Wohnung zu verlassen. Als die Beamten ihn aus der Wohnung führen wollten, leistete er erheblichen Widerstand, sodass ihn die Polizisten in Gewahrsam nahmen. Dabei setzte der Mann sich so heftig zur Wehr, dass sogar ein Polizeihund eingesetzt werden musste. Unter ärztlicher Medikation konnte der Mann letztendlich von einem Notarzt ruhiggestellt und vom Rettungsdienst in eine Fachklinik gebracht werden. Nun muss der 39-Jährige mit einer Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)