Blaulicht Bremen: Feuer zerstört Dachgeschoss von Reihenendhaus

Ein Dachstuhlbrand beschädigte ein Reihenendhaus in der Quelkhorner Straße am Freitagabend, 19. August 2022, stark. Die Feuerwehr konnte gerade noch eine Brandausbreitung verhindern. Verletzt wurde niemand.

Am Abend stieg eine schwarze Rauchwolke über dem Bremer Osten auf. Gleichzeitig gingen entsprechende Notrufe zu dem Brand in der Quelkhorner Straße ein. Anwohner meldeten Feuer aus dem Dachgeschoss des Gebäudes. Es war nicht klar, ob sich noch Personen im Gebäude befanden.

Aus der Feuerwehr – und Rettungsleitstelle heraus wurden die Feuer – und Rettungswachen 2 und 3, die Freiwillige Feuerwehr Bremen – Osterholz, weitere Einsatzmittel der Wachen 1, 4 und 5, Führungsdienste der Feuerwehr und Kräfte des Rettungsdienstes alarmiert.

Ersteintreffend war ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr, kurz darauf folgten die Einheiten der Wache 3. Unmittelbar drangen Atemschutztrupps zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ins Gebäude ein. Um die Brandausbreitung zu verhindern, gingen auch Kräfte ins Nachbarhaus vor. Es war nicht möglich, eine Drehleiter in Stellung zu bringen, weil sich das Brandobjekt am Ende eines Stichwegs befand.


Bereits nach den ersten Minuten wurde klar, dass sich glücklicherweise keine Personen im Gebäude befanden. Um gegen Abend hatten die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch länger hin, weil immer wieder Glutnester festgestellt worden sind.

Durch den Brand sind Dachstuhl und Dachgeschoss so stark beschädigt worden, dass das Wohnhaus zunächst nicht bewohnbar ist. Im Einsatz waren insgesamt zirka 50 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Quelle: Feuerwehr Bremen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Eingeordnet in Bremen und verschlagwortet mit . Setzen Sie ein Lesezeichen für den Link.