Baden-Württemberg (Ravensburg): Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg

Gänge verwechselt – Auto fährt gegen Gebäudewand

Weil er den Rückwärts- mit dem Vorwärtsgang verwechselt hat, ist am Dienstagabend ein Citroen-Fahrer in der Weidenstraße mit seinem Pkw gegen eine Gebäudewand gefahren. Während der 29-jährige Fahrzeuglenker unverletzt blieb, entstand an seinem Citroen ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Der Sachschaden an dem Gebäude kann derzeit noch nicht beziffert werden. Weil der 29-Jährige mit etwa 1,2 Promille betrunken war und keinen Führerschein besitzt, ermittelt das Polizeirevier Ravensburg gegen ihn.


Schlier

Verkehrsunfallflucht – Polizei bittet um Hinweise

Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer an einem Audi hinterlassen, der am Dienstag zwischen 18:30 und 19:15 Uhr auf einem Parkplatz in der Rathausstraße abgestellt war. Der Unfallverursacher entfernte sich nach der Kollision unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Das Polizeirevier Ravensburg bittet Augenzeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, unter 0751-0 um Hinweise.


Berg

Unbekannter randaliert in Werkstatt

Ein Unbekannter hat am Dienstagnachmittag in einer Werkstatt im Mühlweg randaliert. Der Täter betrat das Gebäude durch eine unverschlossene Türe, begoss einen Laptop mit Reinigungsmittel und trat mehrmals auf diesen. Zudem schmierte der Unbekannte unter anderem einen Spiegel und Kleidung mit Körpercreme ein. Insgesamt entstand durch den Vandalismus ein Sachschaden in Höhe eines vierstelligen Euro-Betrags. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.


Aulendorf

Mann nach häuslicher Gewalt in Gewahrsam

Weil ein Mann seine Partnerin bedroht und beleidigt sowie eine Wohnungstüre eingeschlagen haben soll, wurde die Polizei in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in die Poststraße gerufen. Um die Lage zu beruhigen erteilten die Beamten dem betrunkenen 34-Jährigen einen Wohnungs- und Platzverweis. Eine Stunde später schlug der Mann jedoch erneut an der Wohnung auf, weshalb ihn die Einsatzkräfte in Gewahrsam nahmen und er die Nacht auf dem Polizeirevier in einer Arrestzelle verbringen musste. Auch gegenüber den Beamten zeigte sich der Mann aggressiv und beleidigte diese. Den 34-Jährigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen und die Kosten für die Übernachtung.


Argenbühl

Zustellerfahrzeug macht sich selbständig

Auf einer abschüssigen Straße im Bereich Tobelmühle hat am Dienstagnachmittag die Fahrerin eines Zustellerfahrzeugs beim Aussteigen aus diesem vergessen, die Handbremse zu ziehen und den Transporter so gegen das Wegrollen zu sichern. Der VW machte sich daraufhin selbständig und rollte etwa 30 Meter rückwärts in einen Straßengraben, wo er zum Stehen kam. Bei dem Versuch, ihr rollendes Fahrzeug aufzuhalten, verletzte sich die VW-Fahrerin am Bein. Sie musste durch einen Rettungsdienst zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem Transporter entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Um ein weiteres Wegrollen und ein Umkippen des VW zu verhindern, sicherte die ebenfalls verständigte Feuerwehr das Fahrzeug an der Unfallstelle bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes.


Leutkirch im Allgäu

Geschwindigkeitsmessanlage mit Farbe besprüht

Unbekannte haben im Zeitraum zwischen Freitag und Dienstag die Geschwindigkeitsmessanlage in der Kemptener Straße mit Farbe sprüht. Der hierdurch entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Leutkirch hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet etwaige Zeugen unter 075618-0 um Hinweise.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)