Thüringen (Saale): Betrug am Telefon

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Am Dienstagabend gingen bei einem Mitarbeiter einer Tankstelle in Eisenberg in kurzer Zeit zwei Anrufe ein. Eine männliche Stimme gab sich als Mitarbeiter einer Firma aus, welche die Barcodes von Google-Pay-Karten auf mögliche Sperrungen überprüfe. Die Aussagen des mutmaßlichen Mitarbeiters waren für den 18-Jährigen derart überzeugend, dass dieser insgesamt von sechs Karten die Barcodes durchgab. Hierbei entstand ein Schaden von 500,- Euro. Eine Anzeige wegen Betrugs wurde aufgenommen.


Quelle: Landespolizeiinspektion Jena, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer