Thüringen (Erfurt): Versammlungslagen in Erfurt

Heute versammelten sich in den frühen Abendstunden am Thüringer Landtag etwa 1400 Menschen. Aufgerufen hatte die AfD Thüringen. Bestandteil dieser Versammlung war ein Aufzug von der Johann-Sebastian-Bach-Straße über die Arnstädter-Straße, Schillerstraße, Windthorststraße, Tschaikowskistraße und Beethovenstraße zurück zum Thüringer Landtag. Das Bündnis Auf die Plätze meldete einen Gegenkundgebung an, in deren Verlauf 90 Personen von der Schillerstraße zum Thüringer Landtag liefen. Dort bekamen beide Versammlungen die Gelegenheit, ihre jeweiligen politischen Ansichten zum Ausdruck zu bringen. Insgesamt konnte die Polizei einen geordneten und ruhigen Verlauf beider Versammlungen feststellen. Unterstützt wurden die Beamten der Landespolizeiinspektion (LPI) Erfurt von Kollegen der Bereitschaftspolizei und der LPI Suhl. Aufgrund der Versammlungen kam es zu kurzen Störungen im öffentlichen Nahverkehr und Individualverkehr.


Quelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)