Baden-Württemberg (Reutlingen): Einbrüche; Handtasche geraubt; Verkehrskontrollen; Mutmaßlichen Sprayer ertappt; Exhibitionisten aufgetreten; Essen angebrannt; Pferde verletzt; Verkehrsunfälle

Bad Urach (RT): In Gaststätte eingebrochen

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in eine Gaststätte in der Straße Im Tiergarten eingebrochen. Zwischen ein und zwei Uhr verschafften sich die Täter Zugang zur Bar und brachen dort zwei Spielautomaten auf. Weiter durchsuchten sie die Räumlichkeiten nach Bargeld und wurden fündig. Anschließend machten sie sich mit Beute in unbekannter Höhe unerkannt aus dem Staub. Zur Spurensicherung kamen Beamte der Kriminalpolizei vor Ort. Der Polizeiposten Bad Urach ermittelt.


Kirchheim (ES): Handtasche geraubt (Zeugenaufruf)

Einem 67-Jährigen ist in der Nacht zum Donnerstag in der Schöllkopfstraße offenbar eine Handtasche entrissen worden. Nach derzeitigem Kenntnisstand war der Mann kurz nach zwei Uhr unmittelbar unter der Brücke Hahnweidstraße in Richtung Dettinger Straße unterwegs, als sich ein Unbekannter von hinten annäherte, ihm die Tasche von der Schulter riss und davonrannte. In der Tasche befand sich neben persönlichen Gegenständen eine geringe Menge Bargeld. Eine Personenbeschreibung des Täters liegt nicht vor. Die Kriminalpolizei Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise unter 0711/ 3990-0 entgegen.


Kirchheim (ES): Viele Verkehrssünder festgestellt

Mehr als 40 Verkehrssünder hat die Polizei am Mittwoch in Kirchheim innerhalb weniger Stunden ertappt. Die Beamten stellten in der Zeit von 13:15 bis 15:30 Uhr an einer Kontrollstelle in der Kirchheimer Straße in Jesingen neun Fahrzeuginsassen fest, die nicht angegurtet waren. Weiterhin hielten sie 16 Fahrer an, die sich während der Fahrt mit ihrem Handy beschäftigten. An der zweiten Kontrollstelle in der Dettinger Straße wurden in der Zeit zwischen 16 und 18 Uhr zwölf Handyverstöße und fünf nicht angeschnallte Fahrzeuginsassen festgestellt. Die Kontrollen werden fortgesetzt.


Nürtingen (ES): Mutmaßlichen Sprayer erwischt

Ein mutmaßlicher Graffiti-Sprayer ist am Mittwochabend von der Polizei festgenohmen worden. Gegen 20 Uhr bemerkte ein Lokführer auf der Strecke von Nürtingen in Richtung Frickenhausen kurz nach dem Bahnhof Roßdorf eine Person im Bereich der Gleise. Bei eineren Überprüfung entdeckte die Streifenwagenbesatzung dort mehrere Graffitis und Spraydosen. Ein 19-Jähriger, der sich in unmittelbarer Nähe aufhielt, wurde einer Personenkontrolle unterzogen. In seiner mitgeführten Tasche fanden die Beamten weitere Spraydosen. Er wird nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung zur Strafverfahren gebracht. Die weiteren Ermittlungen des Polizeireviers Nürtingen dauern an.


Neuhausen (ES): Exhibitionist aufgetreten (Zeugenaufruf)

An der Einmündung Bahnhofstraße / Filderstraße hat am Mittwochabend ein Exhibitionist eine Jugendliche belästigt. Die 16-Jährige war gegen 19:50 Uhr zu Fuß unterwegs, als sie bemerkte, dass ein Mann wenige Meter hinter ihr seine Hose geöffnet hatte und onanierte. Sie ergriff die Flucht und verständigte die Polizei. Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos. Der Täter wird wie folgt beschrieben: 175 cm groß, normale Statur, kurzer Vollbart, kurze braune Haare. Er trug eine dunkle Jeans und eine Winterjacke. Der Polizeiposten Neuhausen ermittelt. Zeugenhinweise werden unter 07158/ 9516-0 erbeten.


Plochingen (ES): Erneut Exhibitionist unterwegs (Zeugenaufruf)

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ist ein Exhibitionist in Plochingen unterwegs gewesen. Eine 35-Jährige ging am Mittwochnachmittag gegen 14:45 Uhr mit ihrem Hund bei der Realschule Gassi. Hierbei bemerkte sie einen auf dem Pausenhof sitzenden Mann, der sie beobachtete und sich selbst befriedigte. Im Anschluss folgte ihr der Unbekannte und onanierte weiter. Als die Frau ihr Handy zückte, lief er in Richtung Gymnasium davon. Die Polizei wurde erst einige Zeit später informiert. Der Mann ist etwa 40 bis 45 Jahre alt, zirka 175 cm groß und schlank. Der Unbekannte hat dunkle, kurze Haare mit einigen grauen Stellen. Bekleidet war er mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer schwarzen, langen Hose. Der Gesuchte ist Raucher und hatte einen schwarzen Rucksack bei sich. Ob es sich um denselben Täter wie am Dienstagabend in der Esslinger Straße in Plochingen handelt, ist Gegenstand der Ermittlungen (siehe Pressemitteilung vom 21. September 2022:07 Uhr).


Filderstadt (ES): Essen angebrannt

Aufgrund von angebranntem Essen mussten die Rettungskräfte am Mittwochnachmittag in die Straße In der Mahd in Plattenhardt ausrücken. Aufmerksame Nachbarn bemerkten kurz vor 15:30 Uhr einen ausgelösten Rauchmelder und verständigten daraufhin die Feuerwehr. Nach dem Eindringen in die betroffene Wohnung entdeckten die Einsatzkräfte einen Topf mit angebranntem Essen auf dem Herd. Der Bewohner war gestürzt und musste im Anschluss mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in eine Klinik gebracht werden. Außer dem Topf war es ersten Erkenntnissen nach zu keinem größeren Schaden in der Wohnung gekommen.


Leinfelden-Echterdingen (ES): Pferde verletzt (Zeugenaufruf)

Ein Pferd ist am Mittwochnachmittag im Bereich der Echterdinger Brühlhofstraße von einem Mann verletzt worden. Der Unbekannte fügte gegen 16:45 Uhr dem auf einer Koppel stehenden Tier zwei Schnittverletzungen zu. Eine aufmerksame Zeugin sah noch einen dunkel bekleideten Mann in Richtung Stetten davonlaufen und verständigte daraufhin die Polizei. Eine Fahndung verlief erfolglos. Ein Tierarzt kümmerte sich um das verletzte Pferd. Am Donnerstag (1. September 2022) wurde bereits ein Pferd auf einer nahegelegenen Koppel zwischen dem Bauweg und dem Zeilackerweg in Stetten von einem Unbekannten auf dieselbe Art verletzt. Ob es sich um denselben Täter handelt, muss noch ermittelt werden. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt hat zusammen mit dem Polizeirevier Filderstadt die Ermittlungen hierzu aufgenommen.


Tübingen (TÜ): Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf der B28 bei Bühl ist es zu Verkehrsbehinderungen gekommen. Ein 19-Jähriger war mit seinem Opel Corsa gegen 6:45 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Tübingen unterwegs, als er im Bereich der Ausfahrt Bühl auf den aufgrund des Verkehrs langsam vor ihm fahrenden Audi A1 eines 18-Jährigen auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi noch auf den davor fahrenden VW Golf eines 31-Jährigen aufgeschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Sowohl der Opel als auch der Audi mussten abgeschleppt werden.


Bodelshausen (TÜ): Beifahrerin bei Unfall verletzt

Eine Beifahrerin hat bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Bodelshausen so erhebliche Verletzungen erlitten, dass sie in eine Klinik gebracht werden musste. An der Kreuzung Stein-singer Straße missachtete ein 31 Jahre alter BMW-Lenker die Vorfahrt eines von rechts kommenden, 57 Jahre alten Subarufahrers. Eine 18-Jährige in dem PKW des Unfallverursachers verletzte sich und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der BMW war im Anschluss nicht mehr fahrfähig und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 8.000 Euro geschätzt.


Mössingen (TÜ): Essen auf Herd vergessen

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Mittwochabend, gegen 21:40 Uhr, zu einem Mehrfamilienhaus im Heerweg ausgerückt. Der Bewohner einer dortigen Wohnung hatte nach derzeitigem Kenntnisstand Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen, worauf es zu einer Rauchentwicklung kam. Der Bewohner, der offenbar geschlafen hatte, wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Zu einem offenen Feuer war es nicht gekommen. Sachschaden entstand nicht.


Gomaringen (TÜ): Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Nach ersten Erkenntnissen ernstzunehmende Verletzungen hat ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in der Reutlinger Straße erlitten. Ein 58-Jähriger fuhr gegen 7:20 Uhr mit seinem Skoda Superb von Ohmenhausen herkommend in den Kreisverkehr am Ortseingang ein. Dabei kam es zum Zusammenprall mit dem bereits darin befindlichen, 53 Jahre alten Rennradfahrer. Dieser stürzte in der Folge zu Boden und musste vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 3.000 Euro beziffert.


Albstadt (ZAK): Unfall mit hohem Sachschaden

Ein Schaden in Höhe von etwa 55.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Ebingen entstanden. Ein 43-Jähriger war kurz nach 17 Uhr mit einem Renault Trafic auf der Zieglerstraße unterwegs. An der Kreuzung mit der abknickenden Vorfahrtsstraße wollte er geradeaus weiterfahren. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Audi eines 19 Jahre alten Mannes, der mit seinem A1 von der Friedrich-Haux-Straße herkommend der Vorfahrtsstraße in die Zieglerstraße folgen wollte. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ersten Erkenntnissen nach blieben die beiden Fahrer unverletzt.


Albstadt (ZAK): Hubschrauberbesatzung findet Zwölfjährigen

Die Besatzung eines Polizeihubschraubers hat am Mittwochabend einen Zwölfjährigen im Bereich der Sommerhalde in Truchtelfingen aufgefunden. Kurz nach 21 Uhr meldete sich der Junge über Notruf beim Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Reutlingen und bat um Hilfe, da er nicht mehr nach Hause finden würde. Nachdem sich aus dem Telefonat ergeben hatte, dass er sich möglicherweise in der Nähe von Truchtelfingen befinden könnte, rückten mehrere Polizeistreifen, ein Polizeihubschrauber und die Bergwacht zur Suche aus. Gegen 22 Uhr entdeckte die Besatzung des Hubschraubers den Gesuchten im unwegsamen Gelände im Bereich der Sommerhalde. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Im Anschluss wurde der Junge seinen Angehörigen übergeben, die ebenfalls bereits nach ihm gesucht hatten.


Balingen (ZAK): Fehler beim Abbiegen

Zwei Personen sind bei einem heftigen Verkehrsunfall auf der L 442 am Mittwochnachmittag leicht verletzt worden. Eine 68-Jährige war gegen 15:10 Uhr auf der Landstraße in Richtung Weilstetten unterwegs. Beim Linksabbiegen in das Gewerbegebiet Rote Länder übersah sie den entgegenkommenden Seat Leon einer 32 Jahre alten Frau, die in Richtung Rosswangen unterwegs war. Durch den Aufprall verletzten sich die beiden Fahrerinnen und mussten mit Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste der Straßenverkehr umgeleitet werden, wodurch es zu leichten Verkehrsbehinderungen kam.


Haigerloch (ZAK): Vorfahrt nicht beachtet

Leichte Verletzungen hat eine Pkw-Lenkerin bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Bad Imnau erlitten. Die 21-Jährige wollte gegen 16:50 Uhr mit einem VW Touran von der Quellenstraße kommend die L 360 geradeaus überqueren. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 62 Jahre alten BMW-Lenkers, der mit seinem X3 auf der Landstraße von Haigerloch her in Richtung Mühringen unterwegs war. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf zirka 14.000 Euro.


Meßstetten (ZAK): In Wohnhaus eingebrochen

In ein Wohnhaus in der Kreuzbühlstraße ist in den vergangenen Tagen eingebrochen worden. Zwischen Freitag, 16. September 22, und Mittwoch, 15 Uhr, verschafften sich die Unbekannten gewaltsam über ein Fenster Zutritt zu dem Gebäude. Bei ihrer Suche nach Stehlenswertem stießen sie nach ersten Erkenntnissen auf Schmuck und entkamen damit ungesehen. Der Polizeiposten Meßstetten hat mit der Unterstützung von Kriminaltechnikern zur Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen.


Quelle: Polizeipräsidium Reutlingen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Koprek