Hessen (Kassel): 79-jährige vermisste Frau aus Eschwege wohlbehalten angetroffen

Polizei Eschwege

Die am gestrigen Mittwochabend seit 21 Uhr aus einem Seniorenheim in Eschwege vermisste 79-jährige Heidemarie H. ist wohlbehalten wieder in das Seniorenheim zurückgekehrt.

Nachdem gestern Abend das Verschwinden der orientierungslosen älteren Dame festgestellt wurde, liefen zunächst umfangreiche Suchmaßnahmen an, wobei neben dem besagten Seniorenheim auch die Umgegend abgesucht wurde. Im Rahmen der Absuche sind dann auch u.a. sog. Man-Trailer-Hunde (Personensuchhunde) und auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera zum Einsatz gekommen. Parallel wurde auch eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bildmaterial der Vermissten eingeleitet. Im Laufe der Nacht wurden die Suchmaßnahmen dann zunächst erfolglos abgebrochen, um diese dann am Folgetag fortzusetzen.


Wie die Polizei in Eschwege inzwischen mitgeteilt hat, scheint die 79-Jährige im Laufe der Nacht von allen an der Suche Beteiligten unbemerkt wieder in das Seniorenheim zurückgekehrt zu sein.

Am heutigen Morgen ist die 79-Jährige wohlbehalten, schlafend und unverletzt, in ihrem Zimmer angetroffen worden.

Die Polizei bedankt sich auf diesem Wege bei allen eingesetzten Kräften, die an der Suche nach der Vermissten beteiligt waren.

Die Medienvertreter werden gebeten, dass im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung veröffentlichte Bildmaterial aus ihrer Berichterstattung zu entfernen.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Alexander Trisko