Hessen (Darmstadt): Darmstadt / Aurachtal: Münzen im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen / Durchsuchungen und Sicherstellung nach Trickdiebstahl

Ermittler der Darmstädter Kriminalpolizei haben am Donnerstagmorgen (22. September 2022) mit Unterstützung von Kollegen der Polizei Bayern zwei Anwesen in Frankfurt und Aurachtal durchsucht und einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Der 34-jährige und eine 30 Jahre alte, mutmaßliche Komplizin stehen im Verdacht, zusammen mit einem noch unbekannten Mittäter, ein Ehepaar um Münzen im Wert von mehreren Tausend Euro gebracht zu haben.


Bisherigen Ermittlungen zufolge sollen die Täter am Dienstag (12. Juli 2022) bei den Paar geklingelt, Hilfsbedürftigkeit vorgespielt und sich als Polizei ausgegeben haben. Hierdurch gelangten sie nach derzeitigen Erkenntnissen in der Wohnung in der Wenckstraße und machten hier Beute. Im Rahmen deren Ermittlungen und kriminalpolizeilichen Maßnahmen durch das Kommissariat 21 fiel der Tatverdacht auf die Frau aus Frankfurt und den Mann aus Aurachtal. Über die Staatsanwaltschaft Darmstadt wurden daraufhin Durchsuchungsbeschlüsse für deren Anwesen beim Amtsgericht erwirkt und in den frühen Morgenstunden des Donnerstags vollstreckt. Hierbei trafen die Polizeikräfte den 34 Jahre alten Tatverdächtigen in seiner Wohnung an und stellten mehrere Münzen sicher. Ob es sich dabei um das Diebesgut handelt, muss noch geklärt werden. Die Ermittlungen zum noch unbekannten Mittäter dauern weiterhin an.


Quelle: Polizeipräsidium Südhessen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Koprek