Nordrhein-Westfalen (Köln): Fußgänger bei Zusammenstoß mit gestohlenem SUV in Köln-Brück verletzt – Zeugensuche

Nach dem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Fußgänger (57) am Mittwochnachmittag (21. September 2022) in Köln-Brück sucht die Polizei nach dem Fahrer eines zuvor stahlen Nissan Qashqai. Der 57-Jährigen kam mit Verletzungen an Becken und Schulter in eine Klinik. Ersten Ermittlungen zufolge war der auf circa 30 Jahre geschätzte Fahrer gegen 13:30 Uhr auf der Hans-Schulten-Straße in Richtung Rather Kirchweg unterwegs, als er den Kölner in Höhe der dortigen Kindertagesstätte mittig der Straße erfasste. Der flüchtige Fahrer wird als kräftig und dunkelhaarig beschrieben und soll zur Unfallzeit ein schwarzes T-Shirt getragen haben. Der Beifahrer kann nicht beschrieben werden. Einsatzkräfte entdeckten den beschädigten Wagen auf einem nahegelegenen Supermarktparkplatz und stellten ihn sicher. Der Besitzer hatte seinen roten Nissan am Dienstagmorgen (20. September 2022) auf der Rösrather Straße geparkt und den Diebstahl gegen Mittag bemerkt. Augenzeugen, die Angaben zum Unfallhergang, dem Diebstahl des Autos und/ oder der Identität des Fahrers machen können, werden gebeten, sich per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de oder telefonisch unter 0221-229 0 zu melden.


Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)