Nordrhein-Westfalen (Mönchengladbach): Zeugenaufruf nach Katalysator-Diebstählen

In den Stadtteilen Am Schmölderpark und Hardterbroich-Pesch kam es gestern (21. September 2022)zu Diebstählen von Katalysatoren. In einem Fall beobachteten Anwohner drei Männer bei der Tat. Die Polizei sucht weitere Augenzeugen.

Gegen 4:10 Uhr nachts wurden Anwohner der Hardterbroicher Straße durch laute Geräusche geweckt. Als sie aus dem Fenster sahen, erblickten sie drei Männer, die sich auf der Straße an einem geparkten Auto zu schaffen machten: Einer von ihnen lag unter dem aufgebockten PKW und arbeitete daran mit Werkzeug, während die anderen beiden „Schmiere standen“ und die Straße im Blick behielten.


Als die Täter sahen, dass Augenzeugen auf sie aufmerksam geworden waren, ließen sie von der Tat ab und flüchteten in Richtung Erzberger Straße. Laut Zeugenangaben sind alle drei circa 1,70 Meter groß und südländischen Phänotyps.

Auch an der Feldstraße stellte ein Autobesitzer am Mittwoch den Diebstahl seines Katalysators fest. Diese Tat ereignete sich zwischen Dienstag, 19 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr.

In beiden Fällen erbittet die Polizei Hinweise von Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt sie unter der 02161-290 entgegen.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)