Hessen (Friedberg): E-Scooter gestohlen + Einbruch in Cafe + Drei gegen einen – Zeugensuche nach versuchtem Raub und Einsatz von Pfefferspray

Büdingen- E-Scooter gestohlen

Seinen E-Scooter stellte ein 42-Jähriger auf dem Gehweg in der Berliner Straße 1 ab. Dort vergaß er seine Einkaufstasche, die am Lenker hing und ging in den dortigen Laden. Als er zurückkehrte war der Scooter samt Tasche verschwunden. In der Einkaufstasche befanden sich neben Bargeld, noch mehrere Karten in einer Geldbörse. Der Schaden wird mit rund 700 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und fragt? Wem sind verdächtig Personen am vergangenen Freitag (16. September 2022) gegen Nachmittag in der Berliner Straße aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Verbleib des E-Scooters, sowie der Tasche samt Inhalt geben? Hinweise erbittet die Polizeistation Büdingen unter Tel: (06042) 964-0.


Bad Nauheim: Einbruch in Cafe

In der Nacht von Donnerstag (22. September 2022) auf Freitag (23. September 2022) drangen Unbekannte in ein Cafe in der Straße „Nördlicher Park“ ein. Zwischen 19:30 und 5:30 Uhr brachen sie eine Tür zu den Kellerräumen auf und drangen in das Gebäude ein. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld, ein Tablet und ein Laptop. Der Schaden beläuft sich auf rund 4.100 Euro. Hinweise erbittet die Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 601-0.


Friedberg: Drei gegen einen – Zeugensuche nach versuchtem Raub und Einsatz von Pfefferspray

Ersten Ermittlungen zufolge verabredete sich gestern (22. September 2022) ein 18-jähriger Friedberger mit einem flüchtig Bekannten, um einen vorausgegangenen Streit zu klären. Der Bekannte, ein 16-jähriger Frankfurter, erschien zum Treffen am Friedberger Bahnhof in Begleitung von zwei anderen jungen Männern. Von dort gingen sie zu viert in einen Hinterhof der Hanauer Straße. Hier fackelten die drei nicht lange und forderten den 18-Jährigen gegen Abend auf, seine Taschen zu entleeren. Dabei zeigten sie offenbar ein Pfefferspray, ein Springmesser und einen Schlagstock. Der Friedberger ergriff daraufhin sofort die Flucht und bekam dabei noch etwas Flüssigkeit vom Pfefferspray ab, wodurch er leichte Verletzungen erlitt. Die Polizei ermittelte den 16-Jährigen, Frankfurter Kollegen nahmen den bereits polizeibekannten Jugendlichen vorläufig fest. Die Staatsanwaltschaft Gießen ordnete eine Wohnungsdurchsuchung bei ihm an, die noch in der Nacht erfolgte. Die Beamten stellten dabei mutmaßliches Beweismaterial sicher. Aufgrund fehlender Haftgründe kam der 16-Jährige im Anschluss an eine erkennungsdienstliche Behandlung wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen zum Fall dauern an, insbesondere zu den beiden Komplizen bittet die Kriminalpolizei um Zeugenhinweise: Einer von ihnen ist etwa 16 Jahre alt und 190cm groß. Er ist kräftig gebaut, hat breite Schultern und schwarze, kurze Haare. Sein Gesicht war rasiert und er trug eine blaue Winterjacke und eine hellblaue Jeanshose. Er sprach akzentfrei Deutsch. Der zweite bisher Unbekannte ist etwa 16 bis 18 Jahre alt, 175cm groß und hat dunkle Haare. Er trug eine Basecap der Marke „New Area“, einen beigen Pullover mit schwarzen Buchstaben auf Bauchhöhe, zudem eine schwarze Jogginghose und weiße Schuhe. Wem sind am Donnerstag am Bahnhof oder in der Hanauer Straße die Personen, eventuell noch in Begleitung von ein bis zwei weiteren Personen, aufgefallen? Wer hat sie gegen Abend wegrennen sehen? Wer kann Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort der Personen machen?


Kerstin Müller, Pressesprecherin

Yasmine Hirsch, Pressesprecherin

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Manuela Hennig