Nordrhein-Westfalen (Hamm): Audi-Fahrer entzieht sich Kontrolle einer Radstreife

Ein 44-jähriger Mann aus Hamm entzog sich vorgestern Abend (21. September 2022) zusammen mit seinem 41-jährigen Beifahrer, einer Polizeikontrolle auf der Neuen Bahnhofstraße.

Eine Radstreife der Polizei Hamm wurde auf die beiden Personen aufmerksam. Sowohl der Audi-Fahrer als auch sein Beifahrer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt.

Die Aufforderung des Polizisten, in den Schwarzen Weg einzubiegen, um dort anzuhalten, ignorierte der Audi-Fahrer. Stattdessen umkurvte er den Polizisten und fuhr mit quietschenden Reifen und aufheulendem Motor davon.

Pech für den Audi-Fahrer und seinen Beifahrer: Die Radstreife ließ nicht locker und konnte wenig später das geparkte Auto sowie den 41-jährigen Beifahrer antreffen.

Dieser war nicht nur außer Atem, sondern versteckte auch noch die, zuvor vom Auto abgenommenen, Kennzeichen unter seiner Jacke.

Eine Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass diese nicht zu dem Audi gehören.

Gegen den Audi-Fahrer und seinem Beifahrer wurde ein Strafanzeige eingeleitet.

Das Auto und die Kennzeichen wurden sichergestellt.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer