Nordrhein-Westfalen (Paderborn): Bewohner bei Zimmerbrand leicht verletzt

(mb) Die Feuerwehr hat am Freitagmorgen einen Hausbewohner aus einer brennenden Wohnung in der Westernstraße gerettet.

Gegen 4:35 Uhr nachts meldeten Passanten starke Rauchentwicklung aus dem zweiten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses in der Westernstraße. Ein Augenzeuge betätigte sämtliche Klingeln, um die Bewohner zu warnen. Die Feuerwehr gelangte per Drehleiter von außen an die brennende Wohnung. Durch ein Fenster drangen die Löschkräfte in die verqualmte Wohnung ein. Sie entdeckten den 43-jährigen Bewohner und konnten ihn durch das Treppenhaus zum Rettungswagen bringen, mit dem der leicht verletzte Mann in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Brand wurde gelöscht. In der Wohnung entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Weitere Wohnungen waren nicht betroffen. Die Kripo hat den Brandort am Freitagvormittag untersucht. Als Brandursache wird eine Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit einer heruntergebrannten Kerze vermutet.


Quelle: Polizei Paderborn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer