Nordrhein-Westfalen (Duisburg): Landfriedensbruch – Jugendliche attackieren Sicherheitsmitarbeiter

Eine Gruppe Jugendlicher soll am Donnerstagmittag (22. September 2022) zwei Sicherheitsmitarbeiter der DVG (41 und 45 Jahre) an der Haltestelle Steinsche Gasse attackiert haben. Die Männer berichteten der Polizei, dass sie beleidigt, angespuckt und mit einem Messer bedroht worden seien. Außerdem soll aus der Gruppe der acht bis zehn Teenager heraus auch eine Bake in Richtung der Sicherheitsleute geflogen sein.


An der Haltestelle König-Heinrich-Platz konnten Einsatzkräfte der Polizei drei der verdächtigen Jugendlichen (13 bis 15 Jahre) stellen. Sie nahmen die beiden Jungen und das Mädchen mit zur Wache und informierten ihre Erziehungsberechtigten. Alle drei müssen sich jetzt mit Anzeigen wegen Landfriedensbruch auseinandersetzen; der 15-Jährige, der das Messer bei sich führte, zudem mit einem Verfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Die Personalien der anderen Jugendlichen aus der Gruppe werden derzeit noch von der Kripo ermittelt.


Quelle: Polizei Duisburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer