Nordrhein-Westfalen (Recklinghausen): Unfallfluchten mit Sachschaden

Recklinghausen

Am Mittwoch kam es auf der Von-Bruchhausen-Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Eine schwarze Mercedes C-Klasse wurde am rechten Radkastenk beschädigt. Ereignet hat sich der Unfall zwischen 5:30 und 15:45 Uhr. Der Schaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Hinweise auf einen möglichen Verursacher liegen nicht vor.

Herten

Auf der Uhlandstraße wurde am Mittwoch zwischen 13:45 und 18:45 Uhr ein schwarzer VW Golf Sportsvan am vorderen linken Kotflügel beschädigt. Der Verursacher ist vom Unfallort geflüchtet, ohne Schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Bottrop

Eine Unfallflucht ereignete sich auch auf dem Aldi-Parkplatz an der Hauptstraße. Ein grauer BMW 530i wurde am rechten Heck beschädigt. Es entstanden Kratzer und Dellen in Höhe von ca. 2.000 Euro. Ereignet hat sich der Unfall am Mittwoch zwischen 16:15 und 16:45 Uhr. Der Verursacher ist unbekannt geflüchtet.

Auf dem Park & Ride Parkplatz an der Ecke Münsterstraßelenplatt wurde Donnerstag im Laufe des Tages ein schwarzer Skoda Octavia am linken Kotflügel beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor.

Gladbeck

Samstag Vormittag (13. August 2022) parkte eine 74-Jährige ihren schwarzen Audi A4 auf dem Edeka-Parkplatz an der Bottroper Straße. Als sie ihr Fahrzeug gegen 11:30 Uhr wieder aufsuchte, stellte sie einen erheblichen Schaden am hinteren linken Radkasten fest. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Marl

Am Donnerstag wurde auf der Riegestraße zwischen 6:20 und 15 Uhr ein grauer Ford Focus an der Beifahrerseite beschädigt. Der Pkw war ordnungsgemäß auf dem Parkplatz am Altenheim geparkt. Der Verursacher ist geflüchtet und hinterließ einen Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Waltrop

Im Sauerfeld kam es zu einer Verkehrsunfallflucht und zwar zwischen 9 und 17 Uhr am Donnerstag. Ein grauer VW Golf wurde im vorderen linken Bereich beschädigt. Der Verursacher ist unerkannt vom Unfallort geflüchtet.

Auch auf dem Ulmenweg ereignete sich Donnerstagmittag eine Unfallflucht. Ein grauer Opel Zafira wurde durch erhebliche Kratzer über die komplette Beifahrerseite beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher ist unbekannt.

Falls Sie Hinweise zu den Unfällen geben können, melden Sie sich bitte unter 0800 2361 111 bei der Polizei in Recklinghausen.

Quelle: Polizeipräsidium Recklinghausen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Selbst bei Schwerverletzten: immer häufiger Unfallflucht

Die Zahl der Verkehrsunfälle in unserem Bundesland ist erfreulicherweise zurückgegangen. Weniger schön: immer häufiger flüchten Fahrer und Fahrerinnen in Nordrhein-Westfalen von der Unfallstelle. Innerhalb von nur vier Jahren erhöhte sich die Zahl der Unfallfluchten um 5.000 Fahrerinnen und Fahrer – von 139.000 auf 143.000!

Die steigende Zahl von Unfallfluchten ist ein echtes Problem“, betont Innenminister Herbert Reul und fügte hinzu: „Da geht es nicht nur um Sachschäden in Millionenhöhe, da werden Menschen verletzt und sogar getötet“.

Die Chance mit einer Flucht vom Unfallort davon zu kommen ist nicht gut: 40,9% der Fälle werden von der Polizei aufgeklärt. Werden Menschen von einem Unfallflüchtigen getötet lässt die Polizei nicht locker. So konnten 2019 in 8 von 10 Fällen der Todesfahrer überführt werden. Wurden Menschen schwer verletzt einfach am Unfallort einfach zurückgelassen gelang es in der Hälfte der Fälle, den oder die Schuldige zu finden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort“ ist die amtlich exakte Bezeichnung für die „Unfallflucht“ – so steht es in §142 des Strafgesetzbuches.


Andreas Krämer