Baden-Württemberg (Hockenheim): Hockenheim/Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B39

Gestern (23. September 2022) am Nachmittag ereignete sich auf der B39, aus Speyer kommend in Richtung Hockenheim, kurz nach der Einmündung zur Firma Hoba, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 50-jähriger Mann geriet hierbei, vermutlich in Folge Unachtsamkeit mit seinem Pkw Chrysler in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Ford, geriet ins Schleudern und prallte letztlich gegen eine Leitplanke und einen weiteren Pkw (VW). Die 35-jährige Ford-Fahrerin konnte trotz sofortiger Gefahrenbremsung und einem Ausweichmanöver den Unfall nicht vermeiden. Aufgrund des Verkehrsunfallgeschehens musste die B39, zeitweise in beide Fahrtrichtungen, gesperrt werden. In Folge des Unfalls kam es auch zu einem Betriebsmittelauslauf bei dem beteiligten Ford. In diesem Zusammenhang musste auch die Feuerwehr zur Beseitigung hinzugezogen werden. Der Unfallverursacher sowie die Ford-Fahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Chrysler und der Ford waren beide bedingt nicht mehr fahrfähig und mussten auch noch abgeschleppt werden. Der weitere in Mitleidenschaft gezogene VW blieb jedoch fahrbereit.


Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)