Baden-Württemberg (Eppelheim): Eppelheim, schwerer Verkehrsunfall mitm Motorradfahrer

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Am Sonntagabend gegen 19:30 Uhr gingen Meldungen über einen Verkehrsunfall eines Motoradfahrers im Bereich Eppelheim ein. Vor Ort stellte sich nach jetzigem Sachstand heraus, dass der Motorradfahrer nach links von der Fahrbahn abkam und dort mit einem Baum kollidierte. Ein genaues Verletzungsbild ist nicht bekannt. Der Rettungsdienst transportierte den Fahrer zur weiteren äztlichen Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Unfallaufnahme durch die Polizei läuft.


Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Weniger Unfälle in Baden-Württemberg

Seit 1953 die offizielle Statistik für unser Bundesland eingeführt wurde, gab es noch nie so wenig Unfälle wie im ersten Halbjahr 2020!

Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen.“, betonte Innenminister Thomas Strobl, schränkte aber auch ein: „Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Das Sinken der Unfallzahlen ist auf jeden Fall beachtlich: im ersten Halbjahr 2019 von 161.817 auf 126.198 im ersten Halbjahr 2020 (minus 22%). Weniger schön: 146 Menschen wurden bei Unfällen auf den Straßen unseres Bundeslandes getötet, rund 19.000 verletzt.