Nordrhein-Westfalen (Dortmund): 88-jähriger Dortmunderin auf Ostfriedhof die Kette geraubt – Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter hat einer 88-jährigen Dortmunderin am Samstagnachmittag (24. September 2022) auf dem Ostfriedhof die Halskette geraubt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Den ersten eigenen Angaben zufolge war die Dortmunderin gegen Nachmittag im nördlichen Teil des Friedhofs unterwegs, als sich der Täter plötzlich von hinten näherte und die Frau am Arm zu sich zog. Anschließend riss er ihr die Kette ab und flüchtete in Richtung des Haupteingangs, der nordöstlich des Tatortes liegt. Die 88-Jährige stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.


Ersten Ermittlungen zufolge war der Unbekannte der Frau vermutlich auch schon zuvor kurz auf der Kaiserstraße gefolgt.

Die Polizei sucht nun Augenzeugen, die weitere Angaben zu dem Täter machen können. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 18 bis 20 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank, dunkle Haare, bekleidet mit einer engen Jeans einer blauen Jacke und einer dunklen Wollmütze oder Kappe. Zeugenhinweise gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter 0231-7441.

Hinweis für Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten an die Pressestelle der Polizei Dortmund.

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Ulrike Dietz