Nordrhein-Westfalen (Bochum): Auf frischer Tat ertappt: Mutmaßlicher Einbrecher (33) in U-Haft

Auf frischer Tat ertappt wurde ein mutmaßlicher Einbrecher (33, ohne festen Wohnsitz) in Bochum. Der Mann soll für mehrere dutzend Kellereinbrüche verantwortlich sein, die in den vergangenen Wochen im Bochumer Stadtgebiet begangen wurden.

Zivile Polizeibeamte observierten den 33-Jährigen vorgestern Nachmittag (27. September 2022). Dabei beobachteten sie, wie der Tatverdächtige mit einem Fahrrad aus einem Mehrfamilienhaus an der Kohlenstraße trat. Anschließend versuchte er, das Rad an einem Kiosk an der Alleestraße zu verkaufen.

Die Polizeibeamten konnten den Beschuldigten vorläufig festnehmen. Bei seiner Durchsuchung fanden sie unter anderem einen Schraubendreher, Bargeld und Damenohrringe in einer Schmuckdose.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete das Amtsgericht Bochum Untersuchungshaft gegen den Mann an.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 31 dauern an.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)