Nordrhein-Westfalen (Düsseldorf): Minderjähriger mit Carsharing-Auto unterwegs – Unfall – Ermittlungen dauern an

Mittwoch, 28. September 2022, 9:28 Uhr

Mit einem Sachschadenunfall endete gestern Vormittag die Verfolgung eines Carsharing-Autos in Ludenberg. Die Polizei nahm einen 15-Jährigen als mutmaßlichen Fahrer mit zur Wache. Die Ermittlungen dauern an.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen meldete sich gestern Vormittag eine Carsharing-Firma bei der Polizei. Sie hatte den Verdacht, dass eines ihrer Fahrzeuge zum wiederholten Male unbefugt geführt wurde. Durch die Übergabe der Koordinaten entdeckten die Beamten der Polizei das Fahrzeug auf der Benderstraße und gaben dem Fahrer deutliche Anhaltezeichen. Daraufhin flüchtete der Fahrer mit hohem Tempo über innerstädtische Straßen, fuhr grob verkehrswidrig und teilweise in den Gegenverkehr, bevor er dann im Bereich der Ernst-Poensgen-Allee einen Unfall verursachte. Als Fahrer konnte ein 15-Jähriger von Augenzeugen identifiziert und festgehalten werden, noch bevor er weiter zu Fuß flüchten konnte. Die Polizei nahm den Jungen mit zur Wache, wo er von einem Erziehungsberechtigten abgeholt wurde. Der 15-Jährige streitet die Tat ab und beschuldigt einen gleichaltrigen Freund. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen der Fahrt dauern an.


Quelle: Polizei Düsseldorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Manuela Hennig
Letzte Artikel von Manuela Hennig (Alle anzeigen)