Baden-Württemberg (Ulm): (UL) Illegales Rennen / Am Donnerstag lieferten sich zwei Unbekannte ein Rennen mit ihren Fahrzeugen auf der B 492 bei Ehingen.

Am Nachmittag meldeten sich Augenzeugen bei der Polizei. Sie sagten, dass die Fahrerin eines schwarzen BMW, die von Allmendingen in Richtung Schelklingen fuhr, einige Fahrzeuge überholte. Dabei soll sie mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben.

Sie fuhr wohl mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und habe sich mit dem Fahrer eines schwarzen VW ein Rennen geliefert.

Auf Höhe der Straße „Am Manzenbühl“ in Schelklingen habe die Raserin einen Augenzeugen rechts überholt. Dabei streifte sie eine Beschilderung neben der Fahrbahn, wodurch Schaden entstand. Zeugen versuchten den Fahrer des VW an der Weiterfahrt zu hindern, als dieser aufgrund des Verkehrs anhalten musste. Er soll sich dabei gegenüber den Zeugen auffallend aggressiv verhalten haben. Außerdem montierte er wohl dann das Kennzeichen an seinem Auto ab und fuhr Richtung Ortsmitte.


Die Frau soll ca. 20 Jahre alt und 1,60 m groß sein. Sie trug laut Augenzeugen einen dunklen Dutt und soll auf dem rechten Unterarm tätowiert sein. Zur Tatzeit trug sie ein schwarzes T-Shirt. Am BMW, Modell 7er, war vermutlich ein Kennzeichen des Landkreises Aalen „AA“ angebracht.

Der Mann soll ca. 30 Jahre alt sein, dunkle, kurz rasierte Haare haben und eine rote Jacke mit der Aufschrift „Magirus Ulm“ getragen haben. An dem VW Golf, Modell GTI, war vermutlich ein Kennzeichen des Landkreises Ulm „UL“ angebracht.

Die Polizei Ehingen (Tel. 073910) ermittelt nun nach den Beiden. Sie bittet Augenzeugen, die das Rennen beobachteten oder Hinweise zu den Fahrenden oder den Autos geben können, sich zu melden.

Hinweis der Polizei:

Autorennen im öffentlichen Straßenverkehr sind verboten, weil sie sehr gefährlich sind. Jeder Verkehrsteilnehmer muss sich darauf verlassen können, dass sich die anderen an die Regeln halten. Wer sich vorsätzlich über diese Regeln hinwegsetzt, spielt mit Leben und Gesundheit anderer Menschen. Deshalb geht die Polizei konsequent gegen Raser vor. Damit alle sicher ankommen


Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de