Nordrhein-Westfalen (Bielefeld): Tanklaster landet bei Unfall im Fahrer verletzt

Bielefeld (ddna)
HC/ Bielefeld- A 33- Paderborn- Schloß Neuhaus- Sennelager-
Nachdem ein Tanklaster heute auf der A 33 einen auf dem Seitenstreifen stehenden LKW gestreift hatte, rutschte er über den Graben in ein Feld. Der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste geborgen werden. Er erlitt erhebliche Verletzungen.
Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr der 47-jährige Fahrer eines Tanklastwagens die A 33 in Richtung Bielefeld. Einige Meter vor der Anschlussstelle Paderborn-Sennelager geriet das Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache gegen Mittag nach rechts von dem Fahrstreifen ab, berührte die linke Fahrzeugseite eines auf dem Seitenstreifen geparkten LKW aus Lettland, rutschte in den Graben und kam im angrenzenden Feld zum Liegen. Rettungskräfte befreiten den im Führerhaus eingeklemmten Fahrer. Ein Rettungshubschrauber transportierte den schwerverletzten 47-Jährigen sowie ein Krankenwagen den Leichtverletzten LKW-Fahrer aus Lettland in ein Krankenhaus.
Der Tanklastwagen hat kein Gefahrgut sondern ein Abfallprodukt geladen. Der Tank blieb unversehrt, lediglich aus dem Treibstofftank ist Kraftstoff ausgelaufen.
Die Fahrbahn Richtung Bielefeld ist derzeit für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge gesperrt. Eine Ableitung erfolgte an der Anschlussstelle Schloss Neuhaus. Derzeit erfolgt die Ableitung der hinter der Unfallstelle im Stau stehenden Fahrzeuge.
Die Bergung der Fahrzeuge wird vermutlich bis in die Abendstunden andauern.

Quelle: Polizei Bielefeld, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de