Nordrhein-Westfalen (Duisburg): Dank Zeugin mutmaßlicher Autoaufbrecher gefasst

Duisburg (ddna)
Dank einer mutigen Augenzeugin (26) konnte die Polizei in der Nacht zu Mittwoch (23. November 2022, gegen 0:30 Uhr) am Duisburger Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Autoaufbrecher fassen. Die Frau bemerkte im Bereich der Klöcknerstraße zerschlagene Seitenscheiben an mehreren dort stehenden Autos. An einem Auto konnte die Frau eine männliche Person beobachten, die in den Pkw hineingebeugt war und diesen durchwühlte. Die Frau folgte ihm unauffällig und kontaktierte die Polizei. Im Bereich des Ostausgangs des Hauptbahnhofs konnten Beamte den Verdächtigen (38) stellen. Bei sich hatte er einiges an mutmaßlichem Diebesgut – unter anderem einen Laptop, Kopfhörer und einen Schlüssel. Der 38-jährige musste mit zur Wache und bekam eine Anzeige. Sollten noch weitere Autobesitzer einen Aufbruch bemerkt haben, werden sie gebeten, sich unter 0203 2800 beim Kriminalkommissariat 36 zu melden.

Quelle: Polizei Duisburg, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de