Nordrhein-Westfalen (Bonn): Königswinter-Sonderbusch: Unbekannte bei Einbruchsversuch überrascht

Bonn (ddna)
Zwei Männer versuchten am Mittwochabend (23. November 2022) in ein Einfamilienhaus an der Thomasberger Straße in Sonderbusch einzubrechen.
Nach dem derzeitigen Sachstand gelangten die mutmaßlichen Einbrecher zur Tatzeit gegen Nachmittag auf das Grundstück des Hauses und versuchten, ein Fenster aufzuhebeln. Eine Bewohnerin, die auf Geräusche an dem Fenster aufmerksam wurde, überraschte die Unbekannten dabei. Diese flüchteten daraufhin in unbekannter Richtung vom Grundstück. Nach bisherigen Feststellungen werden die beiden Männer als dunkel gekleidet, mit kräftigen Staturen und behäbigem Laufstil beschrieben.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe gesehen? Ihre Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 13 unter 0228 15-0 oder per E-Mail an KK13.Bonn@polizei.nrw.de entgegen.
Generell appelliert die Bonner Polizei zum Schutz vor Einbruch: Wohnung sichern, aufmerksam sein und bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend die Polizei über Notruf 110 rufen.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Dass die Einbruchsdelikte noch weniger werden hatte allerdings die Mehrheit der Experten vorausgesagt.

Das Arbeiten im Home-Office hat in vielen Tausend Fällen dazu geführt, dass in Wohnungen tagsüber nicht mehr eingebrochen wird.

In den erster sechs Monaten dieses Jahres gab es aber immer noch 80 Einbrüche – jeden Tag, in ganz NRW. Insgesamt 14.360 Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche in nur sechs Monaten – kleiner Trost: das sind 600 weniger als im ersten Halbjahr des Vor-Corona-Jahres. Von durchschnittlich 82 Fällen auf täglich 80 – gut, aber kein Grund zum Jubeln.


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Andreas Krämer
Letzte Artikel von Andreas Krämer (Alle anzeigen)