Nordrhein-Westfalen (Düsseldorf): Meldung der Autobahnpolizei – A 3 – Drei Menschen bei Verkehrsunfall schwer verletzt – Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen – Sperrungen dauern an

Symbolbild: Verkehrsunfallflucht - Aufnahme

Düsseldorf (ddna)
Meldung der Autobahnpolizei – A 3 – Oberhausen – Drei Menschen bei Verkehrsunfall ernsthaft verletzt – Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen – Sperrungen dauern an
Donnerstag, 24. November 2022, 9:25 Uhr
Bei einem Verkehrsunfall heute Morgen auf der A 3 bei Oberhausen in Richtung Arnheim wurden drei Menschen ernsthaft verletzt. Ein Mann hatte offensichtlich die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren und war mit einem Pkw kollidiert. Aufgrund der aufwendigen Bergungsarbeiten und Reparaturarbeiten an der Leitplanke ist die Richtungsfahrbahn derzeit noch komplett gesperrt. In Fahrtrichtung Köln sind zwei Fahrstreifen freigegeben. Mit dem Abschluss der Maßnahmen ist im Laufe des morgigen Tages zu rechnen. Es kam zu kilometerlangen Staus.
Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 46 Jahre alter Mann aus Kamp-Lintfort mit seinem Sattelzug die A 3 in Richtung Arnheim. Aus ungeklärter Ursache verlor er in Höhe der Anschlussstelle Oberhausen-Lirich die Kontrolle über sein Fahrzeug, querte alle drei Fahrstreifen und kollidierte mit einem Mercedes, den ein 33-jähriger Mann aus Düsseldorf steuerte. In der Folge prallte der Sattelzug gegen die Mittelschutzplanke. Beide Fahrer und eine 88-jährige Beifahrerin in dem Mercedes wurden aufgrund des Zusammenstoßes schwer verletzt.
Gegenstand der Ermittlungen ist, ob ein internistischer Notfall bei dem 46-Jährigen ursächlich gewesen sein könnte.

Quelle: Polizei Düsseldorf, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Ulrike Dietz