Nordrhein-Westfalen (Mönchengladbach): Trio beraubt zwei Jugendliche im Zwei Tatverdächtige angetroffen

Mönchengladbach (ddna)
Im Volksgarten haben gestern Abend (23. November 2022) drei Jugendliche zwei ihnen unbekannte Jugendliche beraubt. Die alarmierten Polizeibeamten konnten zwei (18 und 17 Jahre alt) der drei Tatverdächtigen im Nahbereich stellen und einen vorläufig festnehmen.
Laut Aussage der beiden 16-Jährigen, saßen sie zum besagten Zeitpunkt auf einer Parkbank im Volksgarten, als sich ihnen die drei Unbekannten näherten.
Der 18-Jährige soll sie nach einem Feuerzeug gefragt und versucht haben, sie in ein Gespräch zu verwickeln. Dann soll plötzlich einer des Trios einen 16-Jährigen von hinten gepackt und umklammert haben. Dabei versuchte er ihm das Portemonnaie aus der Jackeninnentasche zu rauben, was ihm letztlich auch gelang. Der 16-Jährige schrie lautstark um Hilfe und der Angreifer drohte ihm. Außerdem schlug er ihn auf den Hinterkopf.
Dem anderen 16-Jährigen drohte ein anderer des Trios ebenfalls, so dass dieser nach Aufforderung sein Portemonnaie herausgab. Dann entfernten sich die Drei in Richtung Peter-Krall-Straße.
Im Zuge der Nahbereichsfahndung trafen die Beamten zwei der beschriebenen Jugendlichen an. Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach am nächsten Tag entlassen. Der 17-Jährige wurde am gleichen Tag nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an seine Eltern übergeben.
Die Ermittlungen wegen schweren Raubes dauern an.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Matthias Koprek