Nordrhein-Westfalen (Hövelhof): Verunglückten Radfahrer im Graben gefunden

Hövelhof (ddna)
(mb) Ein Autofahrer hat am Donnerstagvormittag an der Heinrichstraße einen gestürzten Radfahrer im Graben entdeckt. Der Notarzt konnte nur noch den Tot des Mannes (78) feststellen.
Gegen Vormittag fuhr ein Autofahrer (45) durch die Heinrichstraße. In Höhe des Engelbrechtsweg entdeckte er eine bewusstlose Person im Graben, die auf einem Fahrrad lag. Der Mann eilte zur Hilfe und alarmierte den Rettungsdienst. Der Notarzt war schnell am Unglückort, konnte aber keine Lebenszeichen des Verunglückten mehr feststellen. Laut ersten Erkenntnissen könnte der 78-Jährige infolge eines internistischen Notfalls gestürzt sein. Anhand der Spuren ließ sich ermitteln, dass der Radfahrer die Heinrichstraße in Richtung Sennestraße befahren hatte. Etwa 100 Meter nach der Einmündung Engelbrechtsweg war er nach rechts in den Graben geraten.
Die Polizei schaltete die Staatsanwaltschaft ein und zog zur Unfallaufnahme das Verkehrsunfallteam der Polizei Bielefeld hinzu. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Paderborn, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de