Baden-Württemberg (Bodenseekreis): Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ddna)
Friedrichshafen
Verkehrskontrollen – uneinsichtiger Autofahrer greift Polizisten an
Erschreckend war nicht nur die Anzahl der Verstöße, die Polizeibeamte des Polizeireviers Friedrichshafen am Donnerstag bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet ahnden mussten, sondern auch die Reaktion eines Verkehrsteilnehmers. Innerhalb weniger Stunden stoppten die Beamten insgesamt knapp 20 Gurtmuffel und 15 Fahrer, die mit einem Mobiltelefon in der Hand hinterm Steuer saßen. Sie müssen nun mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.
Während der überwiegende Teil der Betroffenen mit Einsicht auf die Beanstandung und das bevorstehende empfindliche Bußgeld reagierte, zeigte ein 44-Jähriger offenbar keinerlei Verständnis. Die Polizisten kontrollierten ihn in der Meistershofener Straße, nachdem sie auch ihn mit einem Handy in der Hand ertappt hatten. Er reagierte umgehend aggressiv und vollkommen uneinsichtig. Als er die Beamten für weiteren polizeilichen Maßnahmen auf das Polizeirevier begleiten sollte, wehrte er sich heftig und griff einen Polizisten mit einem Kniestoß an. Neben der Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen der verbotenen Handynutzung kommt nun auch ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen und tätlichem Angriffs auf Polizeibeamte zu.
Die Anzahl der Beanstandungen zeigen deutlich, wie wichtig diese Kontrollen sind. Jeder Fahrer, der zum Anschnallen oder Weglegen seines Handys bewegt werden kann, trägt zur Sicherheit auf den Straßen bei und sorgt damit für mehr Sicherheit für sich selbst und andere.
Tettnang
Verkehrsinsel überfahren und geflüchtet
Nachdem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Loretostraße offenbar eine Verkehrsinsel übersehen, diese überfahren und das Weite gesucht hat, bittet der Polizeiposten Tettnang um Hinweise. Der Unfallverursacher kollidierte bei der Irrfahrt mit einem auf der Insel angebrachten Verkehrszeichen und richtete dabei mehrere hundert Euro Sachschaden an. Augenzeugen des Unfalls oder Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter 075421-0 beim Polizeiposten Tettnang zu melden.
Tettnang
Schulbus kollidiert mit Pkw – Zeugen gesucht
Nach dem Zusammenprall eines Schulbusses mit einem Audi am Donnerstagmorgen gegen 7:15 Uhr an der Einmündung der Hermannstraße zur Loretostraße sucht die Polizei Unfallzeugen. Bei der seitlichen Kollision entstand etwa 5.000 Euro Gesamtsachschaden. Die beteiligten Fahrer schilderten jeweils einen unterschiedlichen Hergang, weshalb Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, nun Klarheit bringen sollen. Diese werden gebeten, sich unter 075421-0 beim Polizeiposten Tettnang zu melden.
Überlingen
Nach Parkrempler geflüchtet – Polizei bittet um Hinweise
Nachdem ein Unbekannter zwischen Dienstagmittag und Donnerstagvormittag in der Oberen-St.-Leonhard-Straße Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro angerichtet hat, ermittelt die Polizei Überlingen wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um Hinweise. Mutmaßlich beim Ausparken beschädigte der Verursacher einen abgestellten Toyota Aygo hinten links und suchte danach das Weite, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugenhinweise nehmen die Ermittler unter 07551-0 entgegen.
Überlingen
Gefährliches Überholmanöver – Pkw streift entgegenkommende Motorradfahrerin
Nach einem missglückten Überholmanöver eines 38-jährigen Audi-Fahrers am Donnerstag gegen Nachmittag auf der K 7786, das einen Unfall zur Folge hatte, ermittelt die Polizei. Der Autofahrer war von Überlingen in Richtung Nesselwangen unterwegs und setzte bei kurvigem und unübersichtlichem Straßenverlauf zum Überholen einer Kolonne an. Bei dem Manöver kam ihm eine 16 Jahre alte Motorradfahrerin entgegen. Diese erkannte die Gefahr im letzten Moment. Sie bremste umgehend ab, wich nach rechts aus und verhinderte so mutmaßlich Schlimmeres. Der Audi streifte die Motorradfahrerin mit dem Außenspiegel, wodurch sich die 16-jährige Zweiradfahrerin glücklicherweise nur keine bedrohlichen Verletzungen zuzog. An ihrer Kawasaki entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro, am Wagen des Unfallverursachers wird dieser auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Auf den 38-Jährigen kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung zu.
Uhldingen-Mühlhofen
Von der Sonne geblendet – Unfall mit Sachschaden
Eingeschränkte Sicht durch die tiefstehende Sonne war mutmaßlich die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen kurz nach 8 Uhr in der Hallendorfer Straße ereignet hat. Eigenen Angaben des 43-jährigen Unfallverursachers zufolge übersah er durch die Blendung einen am Straßenrand stehenden Audi und kollidierte mit diesem. An seinem VW entstand beim Zusammenprall rund 8.000 Euro, am Audi etwa 4.000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Markdorf
Unfallflucht auf Parkplatz – Augenzeugen gesucht
Auf etwa 3.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, den ein Unbekannter am Donnerstag zwischen 11 und 11:30 Uhr an einem auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarkts in der Mangoldstraße geparkten Ford Tourneo angerichtet hat. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt nach dem Unfall fort. Zeugen des Vorfalls, oder Personen, die Hinweise zum verantwortlichen Fahrer und dessen Wagen geben können, werden gebeten, sich unter 075440-0 beim Polizeiposten Markdorf zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de