Baden-Württemberg (Landkreis Sigmaringen): Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ddna)
Schwenningen
Fuchs ausgewichen und gegen Baum geprallt
Weil er eigenen Angaben zufolge einem Fuchs ausweichen musste, ist ein 20-jähriger Kia-Fahrer am Donnerstagmorgen von der L 218 abgekommen und in der Folge gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer, der zwischen Schwenningen und Glashütte unterwegs war, verletzte sich bei dem Unfall leicht. Ein Rettungsdienst brachte ihn zur medizinischen Versorgung in eine Klinik. An seinem Pkw, der nach dem Unfall abgeschleppt werden musste, entstand rund 15.000 Euro Sachschaden.
Gammertingen
Unfallflucht durch Augenzeugen beobachtet
Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss ein 82-jähriger Kia-Lenker rechnen, nachdem er am Donnerstag am Vormittag auf einem Parkplatz in der Sigmaringer Straße einen abgestellten Dacia Duster berührte und daraufhin davonfuhr. Zwei aufmerksame Zeugen sahen das Geschehen machten dem Dacia-Eigentümer darauf aufmerksam. Die verständigte Polizei hatte dadurch leichtes Spiel und machte den Unfallflüchtigen ausfindig. Die beiden Zeugen sind der Polizei jedoch nicht bekannt. Sie werden nun dringend gebeten, sich mit dem Polizeiposten Gammertingen unter 07574687 in Verbindung zu setzen.
Gammertingen
Gegen Rathaus geprallt und davongefahren
Im Stadtteil Bronnen ist am Donnerstag gegen 4:30 Uhr nachts ein unbekanntes Fahrzeug gegen das Rathaus geprallt. Mutmaßlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit war der Unfallverursacher in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen. Nach der Kollision entfernte sich der Unbekannte mit seinem PKW von der Stelle. Es wird derzeit geprüft, ob am Unfallort gefundene Fahrzeugteile Rückschlüsse auf den Verursacher geben können. Der Polizeiposten Gammertingen bittet etwaige Zeugen des Vorfalls, sich unter 07574687 zu melden.
Bad Saulgau
Fahrzeug überschlagen
Glück im Unglück hatte ein 19-jähriger Autofahrer, der er am Donnerstagmorgen gegen 6:45 Uhr mit seinem Audi auf der K 8276 zwischen Dürnau und Kleintissen verunfallt ist. In einem Waldstück kam er aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr einen Leitpfosten und berührte im Anschluss einen Baum, sodass er sich überschlug und auf dem Dach zum Liegen kann. Der leicht verletzte 19-Jährige konnte sich selbstständig aus seinem Auto befreien und wurde von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Pkw entstand indes Totalschaden, der auf etwa 6.000 Euro geschätzt wird.
Bad Saulgau
Betrunkener greift Polizeibeamten an
Strafrechtliche Ermittlungen hat die Polizei Bad Saulgau gegen einen 34-Jährigen eingeleitet, nachdem dieser am Donnerstagnachmittag alkoholisiert gleich häufig negativ aufgefallen ist. Zunächst mussten die Beamten in der Oberamteistraße einschreiten, als der Mann an einem Imbiss herumschrie. Beim Eintreffen der alarmierten Beamten lag der Mann auf einer Bank und machte einen vollkommen desorientierten Eindruck und war stark betrunken. Als er zur Dienststelle gebracht werden sollte, schlug der vollkommen uneinsichtige und aufbrausende Mann einem Polizeibeamten ins Gesicht und versuchte auch weitere Beamte anzugehen. Er wurde von der Polizei zunächst in die Obhut seiner Ehefrau gegeben. Da er jedoch auch dort negativ in Erscheinung trat, musste er die Nacht auf Freitag in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Bad Saulgau verbringen. Auf ihn kommt nun, neben der Rechnung für die unfreiwillige Übernachtung bei der Polizei, ein entsprechendes Ermittlungsverfahren zu.
Pfullendorf
Vorfahrt missachtet
Eine leicht verletzte Person und Gesamtsachschaden von mehr als 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen Mittag im Bereich der Pfullendorfer Innenstadt ereignet hat. Ein 83-Jähriger kam mit seinem Opel aus der Überlinger Straße und wollte die Bahnhofstraße in Richtung Hauptstraße überqueren. Dabei übersah er eine von rechts herannahende 20-jährige Renault-Fahrerin und nahm ihr die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich kam es zum wuchtigen Zusammenstoß der Fahrzeuge, in dessen Folge die Pkw abgewiesen wurden. Der Renault kam an einem Baum, der Pkw des Verursachers an einem Betonpfeiler zum Stehen. Die junge Fahrerin wurde leicht verletzt und musste von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeuge dürfte Totalschaden entstanden sein, der auf insgesamt etwa 10.000 Euro geschätzt wird. Um die verunfallten Autos kümmerte sich ein Abschleppdienst.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Manuela Hennig