Baden-Württemberg (Ulm): (UL) Nach Unfall geflüchtet / Am Donnerstag flüchtete in Ehingen ein Smart-Fahrer nach einem Unfall.

Ulm (ddna)
Gegen Morgen parkte wohl ein 27-Jähriger in der Gymnasiumstraße auf einem Parkplatz rückwärts aus. Dabei stieß er gegen einen stehenden Opel. Der Mann stieg aus seinem Smart und begutachtete den Schaden am Opel. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen sahen dies und meldeten den Unfall der Polizei Ehingen. Die ermittelten daraufhin den vermeintlichen Verursacher. Sie lobt das Verhalten der Zeugen, denn Ihnen war es zu verdanken, dass sie den Verdächtigen so schnell ermittelte. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehrere hundert Euro.
Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer wegfährt, ohne sich um Verletzte und Schäden zu kümmern, riskiert eine Freiheitsstrafe und seinen Führerschein. Wer wartet hat in aller Regel lediglich mit einem Bußgeld zu rechnen. Die Polizei empfiehlt deshalb, bei einem Unfall an der Unfallstelle zu bleiben, sich sofort beim Unfallgegner zu melden oder bei der Polizei.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Alexander Trisko