Hessen (Frankfurt): – 1365 Taschendiebstahl

Unfallopfer werden im Krankenwagen versorgt (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Frankfurt (ddna)
(lo) Am gestrigen Donnerstagmorgen (24. November 2022) eigneten sich in der Stresemannallee eine 16-Jährige und ein 15-Jähriger die Brieftasche eines 35-jährigen Mannes widerrechtlich an.
Gegen Morgen beobachteten mehrere Passanten, wie die beiden jugendlichen Langfinger in die Jackentasche des Geschädigten hineingriffen und dabei seine Brieftasche herausnahmen. Mit dem Gedanken, unbemerkt geblieben zu sein, flüchteten beide Täter fußläufig in Richtung Norden. Zwei aufmerksame Bürger nahmen die Verfolgung auf und konnten die Taschendiebe an Ihrer Flucht hindern, bis die Polizei eintraf. Dem ahnungslosen 35-jährigen Geschädigten konnte im Anschluss die Geldbörse übergeben werden. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Jugendlichen entlassen. Sie müssen sich nun wegen des Verdachts des Taschendiebstahls verantworten.

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de