Niedersachsen (Braunschweig): Betrugsmasche Gewinnversprechen – Seniorin wurde um über 1000 Euro betrogen

Braunschweig (ddna)
Braunschweig
23..11.2022
Die Betrüger stellten telefonisch einen Lotteriegewinn in Aussicht. Vorab musste über Guthabenkarten eine Zahlung geleistet werden. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.
Am Mittwochvormittag erhielt eine 72-Jährige einen Anruf von einer angeblichen Lotteriegesellschaft. Ihr wurde mitgeteilt, dass sie einen fünfstelligen Gewinn abholen könne. Eine schriftliche Bestätigung lag der Frau hierüber nicht vor.
Der Anrufer erklärte, dass er gemeinsam mit einem Notar zu der Frau nach Hause kommen würde, um den Gewinn auszuhändigen. Hierfür müsse sie lediglich eine Vorauszahlung in Höhe eines vierstelligen Betrags leisten, der in Form von Guthabenkarten bezahlt werden sollte.
Die 72-Jährige glaubte dem Unbekannten am Telefon und kaufte im Supermarkt für die geforderte Vorauszahlung Guthabenkarten, die für Käufe im Internet dienen. Am Abend des gleichen Tages gab die Frau die Daten der Guthabenkarten telefonisch an den Mann weiter und wartete auf weitere Instruktionen.
Am nächsten Tagen folgte jedoch keine Übergabe des in Aussicht gestellten Gewinns, sondern eine weitere Zahlungsaufforderung. Die Betrüger behaupteten, die Gewinnsumme der Seniorin hätte sich deutlich erhöht, so dass eine weitere Vorauszahlung erforderlich werde.
Nun erkannte die Frau die Betrugsabsicht und erstattete Anzeige bei der Polizei. Diese nahm die Ermittlungen wegen Betrugs auf.
Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht und Aufmerksamkeit, wenn Unbekannte Bargeld, Wertsachen oder Gutscheincodes fordern. Sollten Sie unsicher sein, rufen Sie den Polizeinotruf unter 110 an!

Quelle: Polizei Braunschweig, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Matthias Koprek