Nordrhein-Westfalen (Hamm): Fahndungs- und Kontrolltag der Polizei Hamm

Hamm (ddna)
Polizeibeamte kontrollierten gestern (24. November 2022) Personen und Objekte sowie mögliche Aufenthalts- und Rückzugsorte von Kriminellen.
Schwerpunkt des Einsatzes lag auf der Bekämpfung der Eigentums- und Betäubungsmittelkriminalität sowie der Erkenntnisgewinnung zu Straftätern.
In der Zeit von 6 bis 14 Uhr wurden mehrere Wohnungen durchsucht, für die im Vorfeld Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt wurden. Hierbei standen insbesondere die Deliktsfelder der Eigentums- und Betäubungsmittelkriminalität im Fokus der Kontrollen und Durchsuchungen.
Bei der Vollstreckung der Durchsuchungsbeschlüsse kam es in mehreren Fällen zur Auffindung und Beschlagnahme von Betäubungsmitteln.
Ein weiterer Schwerpunkt des Kontrolltages waren gemeinsame Streifen des Jugendamtes mit Beamtinnen und Beamten des Kommissariats für Jugendkriminalität. Die Teams suchten bekannte Treffpunkte von polizeilich öfter in Erscheinung getretenen Jugendlichen im Hammer Innenstadtbereich auf.
Bei der gezielten Überprüfung von knapp 60 Kleintransportern an der Römerstraßebodstraße ahndeten die Beamten des Verkehrsdienstes über 40 Ordnungswidrigkeiten. Am häufigsten wurden die unzureichende Ladungssicherung bemängelt gefolgt von Verstößen gegen die Gefahrgutverordnung. Nachdem die Fahrer vor Ort die Sicherungen nachbesserten, konnten sie ihre Fahrt fortsetzen.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Alexander Trisko