Nordrhein-Westfalen (Recklinghausen): Geldautomatensprengung in Langenbochum

Recklinghausen (ddna)
In den frühen Morgenstunden (4:38 Uhr) sprengten Unbekannte einen Geldautomaten an der Langenbochumer Straße auf. Die Räumlichkeiten der Bankfiliale wurden dabei erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Die Filiale befindet sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses, das nach ersten Angaben jedoch nicht einsturzgefährdet ist. Verletzte wurde niemand. Augenzeugen beschrieben drei dunkel gekleidete Täter, die mit einem schwarzen Audi in Richtung Dorsten flüchteten. Zwei hatten zuvor die Filiale betreten, während einer im PKW wartete. Nach aktuellen Erkenntnissen ist von einer Sprengstoffnutzung auszugehen. Ob die Täter Beute gemacht haben, ist noch unklar. Die laufenden Ermittlungen dauern noch an. Zur Fahndung war auch ein Hubschrauber eingesetzt.
Zeugen, die im Besitz von Fotos oder Videos der Tat sind, werden gebeten, diese im Hinweisportal des LKA hochzuladen. Das geht unkompliziert und schnell unter dem Link https:/.hinweisportal.de/ (Als Ereignis „Geldautomatensprengung NRW“ anklicken und dann Videos undr Fotos hochladen.)

Quelle: Polizeipräsidium Recklinghausen, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Blaulicht Redaktion