Nordrhein-Westfalen (Henne): Schwangere nach Auffahrunfall vorsorglich ins Krankenhaus

Hennef (ddna)
Am Donnerstagvormittag (24. November 2022) kam es in Hennef-Dondorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Mann aus Ruppichteroth hielt seinen Pkw auf der L333 etwa 150 Meter vor dem Ortseingang Hennef-Dondorf an, um einem entgegenkommenden Notarzteinsatzfahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn Platz zu machen. Hinter dem 26-Jährigen kam ein weiteres Auto gefahren. Dessen 55-jähriger Fahrer erkannte den auf der Fahrbahn haltenden PKW hinter einer Rechtskurve zu spät und konnte auf regennasser, abschüssiger Fahrbahn nicht rechtzeitig anhalten. So prallte der Ford Kuga auf den geparkten Dacia Duster auf. Auf dem Beifahrersitz des Dacia saß eine 35-Jährige, die im sechsten Monat schwanger ist und daher vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht wurde. Ihr Bruder, der auf dem Rücksitz gesessen hatte, wurde leicht verletzt ebenfalls in ein Krankenhaus gefahren. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge blieben unverletzt. Da der Ford nicht mehr fahrfähig war, wurde er abgeschleppt. Zur Bergung wurde die L333 daher kurzzeitig gesperrt. (Uhl)

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Ulrike Dietz