Thüringen (Weimar): Aufgefahren

Weimar (ddna)
Zu teils erheblichem Sachschaden kam es am gestrigen Donnerstag bei einem Auffahrunfall in Bad Berka. Die 34-jährige Fahrerin eines Seat übersah schon stehende Autos an einer rotzeigenden Ampel in der Bachstraße. In der Folge fuhr sie fast ungebremst auf den VW einer 45-Jährigen auf, welche wiederum auf den vor ihr geparkten Suzuki geschoben wurde. An diesem entstand noch der geringste Schaden. Der VW und der Seat wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die am Unfall Beteiligten kamen alle samt mit dem Schrecken davon. Autofahrer informierten die Polizei gestern über die auffällige und teils gefährdende Fahrweise einer Mini-Fahrerin, die aus Richtung Jena nach Weimar kam. Polizeibeamte nahmen umgehend die Suche nach dem Auto samt seiner Fahrerin auf. An ihrer Wohnanschrift konnte die Frau schließlich gestellt werden. Ihre Fahrweise erklärte sich schnell – ein erster mit ihr durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert über 1,3 Promille. Die 55-Jährige wurde zur Blutentnahme gebracht, ihr Führerschein vorerst sichergestellt. Zur weitere Bearbeitung werden Zeugen gesucht. Wem ist die Frau in ihrem Mini Cooper in den späten Donnerstagabendstunden, gegen 23 Uhr auf der B7 von Jena kommend aufgefallen? Hinweise nimmt die PI Weimar unter 03643-0 oder pi.weimar@polizei.thueringen.de entgegen.

Quelle: Landespolizeiinspektion Jena, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Ulrike Dietz