Baden-Württemberg (Ravensburg): Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Polizei regelt Verkehr am Unfallort (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Landkreis Ravensburg (ddna)
Ravensburg
Ladendieb auf frischer Tat ertappt
Waren im Wert von mehreren hundert Euro hat ein 20-Jähriger am Dienstag gegen Nachmittag in einem Warengeschäft in der Bachstraße entwendet. Mitarbeiter des Ladens waren auf den Mann aufmerksam geworden und hatten die Polizei verständigt, die den Tatverdächtigen vorläufig festnahmen. Bei einer Durchsuchung des 20-Jährigen und seiner Wohnung konnten die Beamten weiteres mutmaßliches Diebesgut sicherstellen. Der Mann wird nun bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.
Ravensburg
Störung der Totenruhe
Ermittlungen wegen Störung der Totenruhe haben Beamte des Polizeireviers Ravensburg aufgenommen, nachdem Unbekannte an einem Grab auf dem Westfriedhof gewütet hatten. Die Vandalen rissen unter anderem ein Kreuz aus einem Grabstein und versetzten die Bepflanzung. Sachdienliche Hinweise zur Tat nehmen die Ermittler unter 0751-3333 entgegen.
Ravensburg
Hilflose Person weist über fünf Promille auf
Eine Streife des Polizeireviers Ravensburg wurde am Dienstag am Nachmittag an eine Bushaltestelle in Weissenau gerufen, weil über Notruf ein hilflos wirkender Mann gemeldet worden war. Der Grund für den bedenklichen Gesundheitszustand des 49-jährigen Mannes war den Beamten schnell klar: ein Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich über fünf Promille. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Mann in eine Klinik.
Ravensburg
Verkehrskontrollen
Beamte des Polizeireviers Ravensburg haben am Montagnachmittag im Stadtgebiet Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei gingen den Polizisten etliche Verkehrssünder ins Netz. 14 Autofahrer müssen mit einem Bußgeld von 100 Euro rechnen, weil sie mit dem Mobiltelefon am Steuer ertappt wurden. Weitere sechs Fahrzeuglenker hatten den Gurt nicht angelegt und werden daher zur Kasse gebeten. Mit einem Bußgeld rechnen müssen zudem sechs Fahrer, weil sie innerorts zu schnell unterwegs waren.
Aulendorf
Gefährliche Körperverletzung
Weil ein 57-jähriger Mann am Dienstag gegen Abend in einer Wohnung im Stadtgebiet mit einem Tierabwehrspray gesprüht haben soll, ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Im Rahmen eines Streits mit einem 32-Jährigen, der sich ebenfalls in der Wohnung befand, griff der 57-Jährige nach dem Spray und verletzte seinen Kontrahenten leicht. Dieser wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 57-Jährige muss nun mit einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft rechnen.
Aulendorf
Pkw gerät ins Schleudern und prallt gegen Entgegenkommenden – Unfallflucht
Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat sich nach einem Verkehrsunfall auf der K 7958 am Samstag gegen Abend unerlaubt vom Unfallort entfernt. Der Unbekannte kam auf Höhe Schmidbauer auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen einen entgegenkommenden Ford eines 57-Jährigen. Ohne sich um den Schaden in Höhe mehrerer hundert Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte in Richtung Aulendorf weiter. Der Polizeiposten Altshausen ermittelt wegen Unfallflucht und bittet unter 075847-0 um Hinweise zu dem Unbekannten oder dessen Pkw.
Achberg
Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab und flüchtet beschädigt
Eine mehrere Kilometer lange Ölspur hat ein unbekannter Pkw-Lenker am Mittwochabend nach einem Verkehrsunfall hinterlassen. Der Unbekannte ist zwischen 19 und 23 Uhr in der Säntisstraße in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und beschädigte dort einen Begrenzungszaun. Nach der Kollision setzte der Fahrer seinen Weg mit seinem offensichtlich beschädigten Fahrzeug in Richtung Oberreitnau fort. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Unbekannten konnte die Polizei diesen nicht ausfindig machen. Augenzeugen des Unfalls oder Personen, die Hinweise zu dem Unbekannten oder dessen Fahrzeug geben können, mögen sich unter 07522-0 beim Polizeirevier Wangen melden.
Isny
Fahrradfahrer bei Unfall erheblich verletzt – Polizei sucht Zeugen
Mit schweren Verletzungen musste ein 57 Jahre alter Fahrradfahrer nach einem Verkehrsunfall am Dienstag am Morgen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein 55-jähriger Seat-Fahrer wollte die Umgehungsstraße (L 318) von der Salzstraße her kommend überqueren. Dabei übersah er den Radler, der auf der Landesstraße aus Richtung Kempten kommend fuhr. Bei der Kollision stürzte der 57-Jährige zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro beziffert. Der Polizeiposten Isny bittet Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich unter 0756255-0 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de