Baden-Württemberg (Stuttgart): Mit Stadtbahn zusammengestoßen – Augenzeugen gesucht

Polizei regelt Verkehr am Unfallort (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Stuttgart-Sillenbuch (ddna)
Beim Zusammenstoß zwischen einem Mercedes und einer Stadtbahn sind am Mittwoch (25. Januar 2023) an der Haltestelle Bockelstraße ein 76 Jahre alter Autofahrer und seine 76 Jahre alte Beifahrerin verletzt worden. Der 76-Jährige war am Vormittag in der Kirchheimer Straße Richtung Sillenbuch unterwegs und wollte nach der Haltestelle Bockelstraße nach rechts abbiegen. Dabei stieß er mit einer Stadtbahn der Linie U7 zusammen, die in Richtung Ruit unterwegs war. Rettungskräfte kümmerten sich um die beiden Verletzten und brachten sie in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt mehrere 10.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizeipräsidium Stuttgart, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Unfälle in Baden-Württemberg gehen zurück

Weniger Unfälle als im ersten Halbjahr 2020 gab es seit Beginn der amtlichen Statistik noch nie – und die Unfallstatistik wurde schon 1953 eingeführt!

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl zu den Halbjahreszahlen: „Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen. Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Bemerkenswert sind die gesunkenen Unfallzahlen auf jeden Fall: von 161.817 im ersten Halbjahr 2019 auf 126.198 im ersten Halbjahr 2020 ( -22%) Weniger schön: 146 Menschen wurden bei Unfällen auf den Straßen unseres Bundeslandes getötet, rund 19.000 verletzt.


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de