Baden-Württemberg (Heidenheim): Zugbegleiter bespuckt

Heidenheim (ddna)
Gestern Nachmittag (24. Januar 2023) kam es gegen 15 Uhr am Bahnhof Heidenheim zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 40-jährigen Mann und einem Zugbegleiter. Hierbei hat der Mann dem Mitarbeiter des Bahnunternehmens der gedroht und ihn bespuckt haben. Laut aktuellen Erkenntnissen soll der Zugbegleiter den ihm bereits bekannten 40-jährigen Mann bemerkt haben, als dieser gerade in den Zug einsteigen wollte und forderte ihn auf, seinen Fahrausweis vorzuzeigen. Damit war der Hermaringen wohnhafte georgische Staatsangehörige offenbar nicht einverstanden. Er bedrohte den Geschädigten offensichtlich mit Handzeichen und spuckte ihn an. Als der Zugbegleiter sich wohl der Situation entziehen wollte und den Zug verließ, verfolgte der Beschuldigte den Geschädigten bis zum Bahnhofsausgang. Eine Streife der Bundespolizei konnten den Täter noch vor Ort feststellen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Bedrohung dauern an.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de