Baden-Württemberg (Stadt): Zwei Vorfälle mit Messer – Eine Person verletzt

Beamte in Uniform suchen nach Tatverdächtigen (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Stadtkreis Freiburg (ddna)
Ein unbekannter Tatverdächtiger hat gestern Abend (24. Januar 2023) am Stühlinger Kirchplatz im Bereich der Wenzingerstraße in Freiburg einen 24-Jährigen mit einem Messer verletzt.
Zeugen gaben an, dass es zwischen den beiden Männern zu einem Streit mit körperlicher Auseinandersetzung gekommen war. Der Geschädigte wurde in der Folge von dem Mann mit einem Messer angegriffen und verletzt.
Der Unbekannte flüchtete mit weiteren Begleitern zu Fuß von der Tatörtlichkeit. Die Polizei konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung die Begleiter des Flüchtigen am Freiburger Hauptbahnhof feststellen und kontrollieren.
Der Geschädigte, der bei dem Vorfall mehrere Schnitt- und Stichverletzungen erlitten hatte, wurde durch den Rettungsdienst in ein Freiburger Krankenhaus transportiert. Der Zustand des Mannes ist stabil, es besteht keine Lebensgefahr.
Kurz zuvor, am Abend, soll sich an der gleichen Stelle ein ähnlicher Vorfall ereignet haben. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde einem 21-Jährigen dessen Kopfhörer gewaltsam von einer dreiköpfigen Personengruppe entrissen. Anschließend sollen die drei Unbekannten den jungen Mann mit Schlägen und Tritten angegriffen haben. Auch bei diesem Vorfall soll, so der Geschädigte, einer der Tatverdächtigen ein Messer vorgezeigt haben. Der 21 Jahre alten Mann konnte unverletzt zu Fuß flüchten und sich in Sicherheit bringen, musste aber persönliche Wert- und Kleidungsgegenstände zurücklassen.
Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten bestehen, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de