Hessen (Offenbach): Mutmaßliche Fahrraddiebe vorläufig festgenommen; Mutmaßliche Bedrohung mit Schusswaffe – Polizei stoppt Linienbus und mehr

Polizei am Einsatzort (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Offenbach (ddna)
Bereich Offenbach
1. Zeugensuche: Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs – Mühlheim
(fg) Im Zuge einer stationären Verkehrskontrolle am Dienstagabend an der Offenbacher Straße (Bundesstraße 43) beschlagnahmten Polizeibeamte den Führerschein eines 72 Jahre alten Hyundai-Fahrers. Dieser war den Streifenbeamten, die im Bereich der 10er-Hausnummern gegen 23:55 Uhr im Rahmen einer stationären Verkehrskontrolle zugegen waren, zuvor aufgefallen, da er die Bundesstraße entgegen der dortigen Einbahnstraße befuhr. Aufgrund des mäßigen Verkehrsaufkommens und der Straßenbreite war es den entgegenkommenden Fahrzeugen möglich auszuweichen. Im Bereich der Kontrollstelle beabsichtigten die Beamten den Hyundai durch entsprechende Anhaltesignale zu stoppen. Der 72-Jährige nahm diese jedoch offenbar nicht wahr und setzte seine Fahrt zunächst fort, ehe er sein Auto aufgrund des Eingreifens eines Streifenbeamten stoppte. Da der Lenker den Eindruck erweckte, sein Auto im Straßenverkehr nicht sicher führen zu können, erfolgte die Beschlagnahme des Führerscheins sowie der Fahrzeugschlüssel. Aufgrund des Fahrverhaltens ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Polizei sucht nun Verkehrsteilnehmer, die dem Hyundai ausweichen mussten und hierdurch möglicherweise gefährdet wurden; diese werden gebeten, sich unter 06108 60000 auf der Wache der Polizeistation in Mühlheim zu melden.
2. Mutmaßliche Fahrraddiebe vorläufig festgenommen – Dreieichhschlag
(fg) Polizeibeamte nahmen am Dienstagnachmittag zwei mutmaßliche Fahrraddiebe in Buchschlag aufgrund eines Zeugenhinweises vorläufig fest. Gegen 14:15 Uhr meldete sich der Augenzeuge bei der Polizei und berichtete, dass zwei Personen ein mit einem Fahrradschloss gesichertes Mountainbike am Bahnhof Buchschlag von den dortigen Radständern weggenommen und davongetragen hätten. Eine Streifenbesatzung machte sich umgehend auf den Weg und nahm die beiden Tatverdächtigen in unmittelbarer Nähe vorläufig fest. Diese hatten offenbar versucht, das Schloss des Mountainbikes mit einem Brecheisen aufzuhebeln, was jedoch misslang. Das Duo musste mit zur Wache. Auf die beiden kommt nun jeweils eine Strafverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls zu.
3. Dieb stahl Zigaretten aus Lagerhalle – Seligenstadtin-Welzheim
(aa) Ein etwa 45 Jahre alter Dieb betrat am Dienstagnachmittag in der Dieselstraße die Lagerhalle eines Verbrauchermarktes und stahl etliche Zigarettenstangen. Der dunkel gekleidete Täter hatte sich gegen 15:45 Uhr eine Gemüsebox genommen und diese mit den Zigaretten befüllt. Eine Mitarbeiterin sah, wie der Mann durch den Hintereingang die Halle verließ. Die Regionale Ermittlungsgruppe Ost hat die Aufklärung des Falls übernommen. Die Polizeiwache Seligenstadt ist für weitere Hinweise unter 06182 8930-0 zu erreichen.
Bereich Main-Kinzig
1. Mutmaßliche Bedrohung mit Schusswaffe – Polizei stoppt Linienbus – Bruchköbel / Hanau
(cl) Polizeibeamte nahmen am Mittwochmittag einen minderjährigen Jungen in einem Linienbus in Obhut, nachdem gegen 12:50 Uhr eine Bedrohung mit Schusswaffe gemeldet worden war. Ersten Erkenntnissen zur Folge soll der Hanauer nach dem Zusteigen eines 15-Jährigen in den Bus mit diesem in Streit geraten sein, ihn geschlagen und eine Schusswaffe dabei in der Hand gehalten haben. Herbeigeeilte Polizeibeamte konnten den mit zahlreichen Insassen besetzten Bus in Hanau stoppen und den Jungen aufgreifen. Bei der aufgefundenen Schusswaffe handelte es sich um eine Softair-Pistole. Das Kind wurde seinen Eltern übergeben.
2. Wer sah den Unfall auf der L 3347? – Nidderau
(aa) Nach einem Unfall in der Nacht zum Samstag auf der Landesstraße 3347, bei dem ein Renault am Straßenrand zurückgelassen wurde, fragt die Polizei: Wer hat den Unfall beobachtet? Zu welcher Zeit stand der weiße Megane abseits der Fahrbahn? Wer kann den Fahrer beschreiben? Nach ersten Erkenntnissen war der Renault in Richtung Nidderau Ostheim unterwegs, als der Fahrer aus unbekannten Gründen von der Straße nach rechts abkam und einen Leitpfosten beschädigte. An dem Fahrzeug, das der Polizei kurz nach 2 Uhr gemeldet wurde, entstand ein Schaden von etwa 7.000 Euro. Personen waren nicht an der Unfallstelle.
3. Diebe stahlen Werkzeug – Rodenbachderrodenbach
(jm) Diebe erbeuteten unter anderem mehrere Baumaschinen, eine Tischkreissäge sowie eine Akku-Flex aus Containern von einer Baustelle in der Adolf-Reichwein-Straße. Zwischen Montagnachmittag, gegen 17 Uhr und Dienstagmorgen, kurz vor 8 Uhr, betraten die Täter das umfriedete Baustellengelände und hebelten einen Überseecontainer sowie zwei Baustellencontainer auf. Eine genaue Auflistung der Beute wird noch erstellt. Der Wert wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter 06181 9010-0.
4. Ein Schwerverletzter nach Unfall auf der Landstraße 3445 – Langenselbold
(cl) Schwere Verletzungen zog sich ein 22-jähriger Toyota-Fahrer nach einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag zu. Der 22-Jährige befuhr gegen 11:20 Uhr die Landstraße 3445 von Langenselbold aus kommend in Richtung Erlensee. Nach ersten Erkenntnissen kam der Langenselbolder in einer leichten Linkskurve aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam in einem Weidenzaun auf dem Dach zum Liegen. Er musste mit einem Rettungshubschrauber schwerverletzt in ein Krankenhaus geflogen werden. Am Toyota und dem Weidezaun entstand erheblicher Sachschaden, den die Beamten auf rund 21.000 Euro schätzen.
5. Autoknacker stahl Werkzeugkoffer – Augenzeugen gesucht – Ronneburg
(aa) Ein Dieb zertrümmerte von Montag (17:30 Uhr) auf Dienstag (7:15 Uhr) im Ulmenweg an einem in Höhe der Hausnummer 3 stehenden Renault die Fahrertürscheibe. Der Täter schnappte sich aus dem weißen Trafic einen Werkzeugkoffer mit Messinstrumenten im Wert von etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter 06181 100-123.
6. Große Resonanz nach Verkehrskontrolle – Polizei sorgt nach Bürgerhinweisen erneut für Sicherheit vor Schule – Gelnhausen
(jm) Große Resonanz verzeichnete die Polizeiwache Gelnhausen nach der Geschwindigkeitskontrolle am vorletzten Montag (wir berichteten) vor der Schule in der Philipp-Reis-Straße. „Nach der Berichterstattung in den Medien über unsere Kontrolle erhielten wir mehrere positive Rückmeldungen von den Bürgerinnen und Bürgern“, sagte der stellvertretender Leiter der Polizeistation Gelnhausen, Polizeihauptkommissar Michael Betz und ergänzte: „Darunter war auch der Hinweis, dass sich insbesondere in den Nachmittagsstunden nicht alle Autofahrer an das Tempolimit halten.“ Die Beamten kontrollierten am Dienstagnachmittag für gut 75 Minuten wiederholt vor der dortigen Schule mittels Lasermessgerät den Straßenverkehr. Hierbei überprüften die Ordnungshüter 68 Fahrzeuge. Die Schutzleute ahndeten erneut über 30 Ordnungswidrigkeiten unter anderem wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen und Gurtverstößen. Einem Verkehrsteilnehmer wird außerdem vorgeworfen, ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs gewesen zu sein. Betz sagte abschließend: „Verkehrssicherheit ist ein wichtiges Thema, insofern werden wir weiterhin wie bereits angekündigt ein Augenmerk auf die Sicherheit der Schulkinder und Lehrkräfte haben.“ Auch zukünftig werden die Beamtinnen und Beamten der Polizeistation Gelnhausen Verkehrskontrollen im Dienstbezirk durchführen.
Offenbach, 25. Januar 2023, Pressestelle, Christopher Leidner

Quelle: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de