Nordrhein-Westfalen (Köln): Fahndung nach zwei Sexualdelikten im Nordpark in Köln-Nippes

Polizeibeamte vor Ort (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Köln (ddna)
Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:
Die Polizei Köln fahndet nach einem Mann, der am Dienstagabend (24. Januar 2023) zwischen 19:40 und 20 Uhr zwei Joggerinnen im Nordpark in Köln-Niehl ans Gesäß gefasst haben soll. Der Tatort liegt im Parkgelände zwischen Amsterdamer und Niehler Straße, nahe der Hochbahn der KVB-Linie 13. Bei dem Gesuchten soll es sich um einen etwa 1,80 Meter großen, schlanken Schwarzen handeln, der eine dunkle Jacke mit roten Streifen angehabt haben soll. Nach Angaben der beiden Frauen hatte er eine kleine Umhängetasche mit goldfarbener Aufschrift dabei.koeln@polizei.nrw.de.
Auf Grund der ähnlichen Tatbegehung und Täterbeschreibung prüft eine Ermittlungsgruppe Zusammenhänge zu weiteren Sexualdelikten zum Nachteil von zwei Joggerinnen in den Stadtteilen Nippes und Weidenpesch im November vergangenen Jahres (https:/.presseportal.deulicht153815 ; https:/.presseportal.deulicht151693). Zudem könnte ein noch ungeklärtes Sexualdelikt am frühen Morgen des 3. Juli 2023 (Sonntag) auf das Konto des Gesuchten gehen. An der Merheimer Straßeenheimer Straße hatte ein Unbekannter eine Kölnerin auf ihrem Heimweg gegen 4:30 Uhr festgehalten und bedrängt.
In allen fünf Fällen hat der Täter mutmaßlich auf Grund der körperlichen und verbalen Gegenwehr der angegriffenen Frauen von diesen abgelassen und die Flucht ergriffen.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de