Nordrhein-Westfalen (Mönchengladbach): Mann nach räuberischer Erpressung in Sonnenstudio in U-Haft

Polizei sperrt Straße ab (Symbolisches Bild, Quelle: Polizei)

Mönchengladbach (ddna)
Die Polizei Mönchengladbach hat einen 43-jährigen Tatverdächtigen für eine räuberische Erpressung in einem Sonnenstudio an der Hindenburgstraße vorläufig festnehmen können. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft führten die Ermittler ihn heute einem Haftrichter vor. Der schickte ihn dem Antrag der Staatsanwaltschaft entsprechend in Untersuchungshaft.
Der Mann hatte vergangenen Sonntag Abend (22. Januar 2023) die Angestellte an der Kasse des Sonnenstudios aufgefordert, ihm Geld zu geben. Dabei täuschte er mindestens vor, bewaffnet zu sein. Anschließend flüchtete er mit der Beute.
Anhand der guten Zeugenbeschreibung und durch Videomaterial ist es der Polizei gelungen, den Mann im Rahmen einer Streifenfahrt gestern (24. Januar 2023)in Lürrip aufzugreifen. Der Mann ist der Polizei bereits öfter wegen diverser Straftaten aufgefallen.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell
(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)


Möchten Sie immer die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Region bekommen? Dann besuchen Sie das lokale Nachrichtenportal Digitaldaily.de

Blaulicht Redaktion